Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
Kate Bush: Before The Dawn (3CD, Parlophone, 2016)

 

Es galt als absolute Sensation, als Kate Bush nach sage und schreibe 35 Jahren Bühnenabstinenz im Frühjahr 2014 ankündigte, dass sie zwischen dem 26. August und 1. Oktober 2014 eine Reihe von 22 Konzerten in London spielen würde. So war es kein Wunder, dass die Gigs innerhalb weniger Minuten allesamt ausverkauft waren. "Before The Dawn" nannte die 1958 geborene Britin die Konzertreihe im Londoner Hammersmith Apollo - die sich als große, multimediale Show heraus stellten, mit Bühnenspiel, Tänzern, Puppen, Schatten- und Maskenspielen, einer Konzeptbühne, 3D-Animationen und einem Illusionisten.

Nun gibt es die mit dem London Theatre Award ausgezeichnete Show als Live-Album "Before The Dawn", auf 3 CDs oder 4 Vinyl-LPs. Insgesamt 155 Minuten werden geboten, die sich bestens anhören lassen. Die Show wurde in drei Akten dargeboten, und so finden sie sich logisch aufgeteilt auf den drei CDs wieder. Neben den tollen Songs von Kate Bush sind auch ein paar Sprechszenen zu finden, die den darstellerischen Charakter des Events noch deutlicher werden lassen. Auf den 39 Minuten der ersten CD findet man sieben Tracks, als Highlight am Ende das zeitlos tolle "Running Up That Hill" aus dem 1985er-Album "Hounds of Love" und "King Of The Mountain" vom 2005 veröffentlichten "Aerial". Die zweite CD wird von einem Monolog eröffnet, gesprochen von Kevin Doyle, bevor die gesamte Suite "The Ninth Wave" vom Album "Hounds Of Love" folgt - auf insgesamt 42 Minuten. CD 3 beherbergt auf ihren 73 Minuten die vollständige "A Sky Of Honey"-Suite von "Aerial", gegen Ende bereichert durch einen neuen Song namens "Tawny Moon", gesungen von Kate Bushs Sohn Albert McIntosh, damals 16 Jahre alt. Abschließend gibt es noch "Among Angels" von Kate Bushs letztem Album "50 Words For Snow" (2011) und den Hit "Cloudbusting", ebenfalls aus dem Album "Hounds Of Love".

Ein tolles Live-Album, dank Kate Bushs hervorragender Stimme und Songs, die hier mit sehr guten Musikern gespielt wurden. Jon Carin und David Rhodes spielten schon mit Pink Floyd und Peter Gabriel, Bassist John Giblin mit Peter Gabriel, Phil Collins oder den Simple Minds. Der französische Perkussionist Mino Cinélu war schon mit Miles Davis und Joe Zawinul aktiv, und der amerikanische Schlagzeuger Omar Hakim gab schon für Madonna, Sting, David Bowie oder Dire Straits den Takt an. Dazu kamen gute Background-Sängerinnen und -Sänger. Das Ergebnis liegt in allerbestem Sound vor, kristallklar und dynamisch. Stark!

"And Dream Of Sheep" könnt ihr euch direkt hier anschauen:



www.katebush.com



Bewertung: 10 von 10 Punkten

(Tobi )