Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.
R.E.M.: Out Of Time - 25th Anniversary Edition (2CD, Concord Bicycle, 2016)

 

Als R.E.M. vor 25 Jahren ihr Album "Out Of Time" aufnahmen, hätten sie nicht im Traum erwartet, dass dieses ihnen elf Jahre nach der Bandgründung den ganz, ganz großen, weltweiten Durchbruch bringen sollte. Nach einigen ganz starken Alben im Alternative-Bereich wie "Lifes Rich Pageant" oder "Document" waren sie zum Major-Label Warner gewechselt, hatten dort 1988 das sehr gute "Green" veröffentlicht. Mit dem 1991er-Album "Out Of Time" änderten Sänger Michael Stipe, Gitarrist Peter Buck, Bassist Mike Mills und Schlagzeuger Bill Berry ihren Stil Richtung Popmusik, aber immer noch der anspruchsvollen Art und Weise. Nun aber waren vermehrt auch ruhigere Klänge zu hören, es wurde noch mehr Wert auf Melodien gelegt, akustische Gitarren bekamen immer mehr Dominanz, Mandolinen und Streicher wurden eingesetzt, und R.E.M. arbeitete hier auch mit Gästen wie B-52's-Sängerin Kate Pierson oder dem Rapper KRS-One.

Der Opener "Radio Song" war hier schon durchaus richtungsweisend, für den Durchbruch sorgte aber eindeutig der Mega-Song "Losing My Religion", den einfach jeder liebte, generationenübergreifend, stilübergreifend, global. Die unglaubliche Melodie des Songs ging einem nicht mehr als dem Kopf, hervorragend instrumentiert und arrangiert, mit Stipes zerbrechlichem, emotionalem Gesang veredelt - ein Ohrwurm par excellence. Der Band aus Athens im US-Bundesstaat Georgia verhalf die Nummer neben Platz 1 in den Single-Charts auch erstmals zu Platz 1 in den Album-Charts, sowohl in den USA als auch in Großbritannien, und in Deutschland wurde immerhin Platz 2 erreicht - an den Scorpions und Roxette ging es hier unverständlicherweise dann doch nicht vorbei. "Out Of Time" verkaufte 12 Millionen Exemplare weltweit, wurde für sieben Grammys nominiert und gewann ihn für "Best Alternative Music Album" (hmm, hier also dann doch noch Alternative...), "Best Short Form Music Video" ('Losing My Religion') und "Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocal" ('Losing My Religion'). Weitere Highlights eines Albums ohne Schwächen waren die melancholischen, besinnlichen "Low" und "Half A World Away", sowie die fröhlichen "Near Wild Heaven" und "Shiny Happy People".

Nun erscheint der Meilenstein zum 25-jährigen Jubiläum als "Out Of Time - 25th Anniversary Edition", in drei verschiedenen Formaten. Die uns vorliegende Doppel-CD enthält eine remasterte Version des Originalalbums, dazu auf einer zweiten CD Demoversionen. Das 3LP-Set enthält neu gemasterte Vinylversionen des Originalalbums und die Demos. Die "25th Anniversary Deluxe Edition" besteht aus drei CDs mit dem geremasterten Album, den Demos und Liveaufnahmen des Mountain Stage-Auftritts von 1991 (eine Aufnahme mit Seltenheitswert, da die Band mit diesem Album nicht auf Tour ging), dazu einer Blu-ray-Disc. Diese bietet Hi-res Audio und 5.1 Surround Sound-Versionen von "Out Of Time", alle Musikvideos zu diesem Album und das EPK "Time Piece" von 1991 mit Studiomaterial, exklusiven Auftritten und mehr. Alle Versionen enthalten im Booklet bislang unveröffentlichte Band-Fotos von Anton Corbijn, ausführliche Begleittexte von Annie Zaleski, sowie Interviews mit allen vier Bandmitgliedern und den Produzenten Scott Litt und John Keane. Die Doppel-CD liegt zudem noch ein (natürlich gefaltetes) Poster bei.

Noch ein paar Worte zur CD mit den Demotiteln. Diese entstanden Anfang 1990 in John Keanes Studio und geben sehr interessante Einblicke in den Schaffensprozess. Mit 19 Tracks auf 75 Minuten gut gefüllt wird Fans der Band hier sehr interessantes Material angeboten. Von den Albumtracks sind Demos zu finden, von "Losing My Religion", "Near Wild Heaven", "Shiny Happy People" und "Texarkana" sind es je zwei Versionen, einmal instrumental, einmal mit Gesang - wobei bei "Losing My Religion" und "Texarkana" noch nicht immer der finale Text vertreten ist. "Radio Song", damals noch "Radio" genannt, gibt es in zwei vokalen Varianten, einmal akustisch, wobei hier als Rarität Drummer Bill Berry für eine Strophe die Leadvocals übernahm, und einmal mit vollem Klangbild. Zudem gibt es Demos von zwei nicht auf dem Album befindlichen B-Seiten, sowie einen bisher unveröffentlichten Song. Alle Stücke liegen in guter Klangqualität vor, sind daher gut hörbar, was ja bei Demos nicht immer der Fall ist.

Das Tracklinsting der Doppel-CD:

CD 1 - Original Album:
01. Radio Song
02. Losing My Religion
03. Low
04. Near Wild Heaven
05. Endgame
06. Shiny Happy People
07. Belong
08. Half A World Away
09. Texarkana
10. Country Feedback
11. Me In Honey

CD 2 - Demos:
01. Losing My Religion 1 (demo)
02. Near Wild Heaven 1 (demo)
03. Shiny Happy People 1 (demo)
04. Texarkana 1 (demo)
05. Untitled Demo 2
06. Radio – Acoustic (Radio Song 1 demo)
07. Near Wild Heaven 2 (demo)
08. Shiny Happy People 2 (demo)
09. Slow Sad Rocker (Endgame demo)
10. Radio – Band (Radio Song 3 demo)
11. Losing My Religion 2 (demo)
12. Belong (demo)
13. Blackbirds (Half A World Away demo)
14. Texarkana (demo)
15. Country Feedback (demo)
16. Me On Keyboard (Me In Honey demo)
17. Low (demo)
18. 40 Sec. (40 Second Song demo)
19. Fretless 1 (demo)

www.remhq.com
www.facebook.com/REMhq



Bewertung: 9 von 10 Punkten

(Tobi )