Den Film "Auch die Engel mögen's heiß" aus dem Jahr 1974 kennt man auch unter dem Titel "Nicht alle Engel essen Bohnen", in Anlehnung an "Auch die Engel essen Bohnen" aus dem Jahr zuvor, in dem Hauptdarsteller Guiliano Gemma an der Seite von Bud Spencer zu sehen war - dieser Film war übrigens auch unter dem Titel "Der Dicke in Amerika" am Start. Verwirrung um Titel also - egal!

Im New York der 30er Jahre, zu Zeiten der Prohibition, schafft es der lausige Ganove Sonny (Giuliano Gemma), von Gangsterboss Tiger (Edward Faieta) als Schutzgeld-Zuständiger für die gesamte Mulberry Street eingesetzt zu werden, worauf er durchaus stolz ist. Zusammen mit seinem Eintreiber Barabbas (Dominic Barto) muss Sonny erkennen, dass die Aufgabe alles andere als ein Kinderspiel ist, denn der berühmt-berüchtigte "Rocky" nimmt die Geschäftsleute der Gegend bereits mit seinen Leuten aus. Auch von der Kirche ist nichts zu holen, wie ihm der irischstämmige Gemeinde-Pfarrer O'Flanagan (Ricky Bruch) handfest deutlich macht. Selbst beim Wetten auf Sieger eines Catch-Turniers ist ihm der Pfaffe überlegen. Was tut man am besten bei starken Gegnern - man freundet sich an. Gleichzeitig verliebt sich Virginia (Laura Becherelli) in Sonny und erobert mit Shakespeare-Zitaten sein weiches Herz. Als noch eine konkurrierende Bande auftaucht, schlägt sich Sonny als angeblicher "Undercover-Agent der Polizei" auf die Seite der Schwachen und räumt mit Unterstützung des Pfarrers in der Unterwelt auf. Nun will aber leider der Tiger die Kontrolle zurück, und dies bedeutet gefahr für die Anwohner...

"Auch die Engel mögen's heiß" ist eine typische italienische Gangster-Haudrauf-Komödie, wie man sie in den 70er-Jahren so häufig serviert bekam, mit deutlicher Schwarz-Weiß-Malerei zwischen Gut und Böse. Einige nette Gags sind durchaus zu finden, ansonsten gibt es Standard-Prügeleien und etwas Romantik. Es gibt bessere, aber auch viele schlechtere Filme des Genres. Dieser ist durchaus okay.

Den 110-minütigen Film gibt es auf der DVD in deutscher Sprache, dazu als Extras den Trailer sowie Bio- und Filmographien.

(Tobi)