Frank (Brian Cox) verbüßt eine lebenslange Haftstrafe in einem Hochsicherheitsgefängnis, wo Brutalität, Bestechung und krumme Geschäfte an der Tagesordnung sind. Aus diesen Dingen hält sich Frank aber größtenteils heraus und fristet sein Dasein. Bis er eines Tages erfährt, dass seine Tochter Drogen nimmt und dem Tod gerade nochmal von der Schippe gehüpft ist. Frank entschließt sich, einen Ausbruch zu planen, um seiner Tochter beistehen zu können - nur wie? Alleine kann er es nicht schaffen, also holt er die Knastbrüder Brodie, Viv und Lenny (Joseph Fiennes) mit ins Boot. Diese sind anfangs eher skeptisch und trauen sich auch gegenseitig nicht so recht, Franks Plan aber überzeugt sie, und nach und nach kommen sie dem Tag des geplanten Ausbruchs näher...

Rupert Wyatt springt in seinem Regiedebüt zwischen Szenen des Ausbruchs und der Geschichte, wie es hierzu gekommen ist, hin und her. Hierbei werden die Charaktere gut eingeführt und die bedrückende Atmosphäre im Knast bestens vermittelt. Brian Cox spielt hervorragend und wurde für diese Darstellung mit dem BAFTA Scotland Award 2008 ausgezeichnet ("wahrhaft, subtil und erfrischend frei von Eitelkeit", so die Jury). "The Escapist" - 2008 mit dem British Independent Film Award (BIFA) für die beste Produktionsleistung ausgezeichnet - überzeugt durch gute Story und ebensolche Bilder und Akteure.

Als Extras gibt es ein "Making of" und entfallene Szenen.

Verkaufsstart: 23. Februar 2009
Verleiher: Senator Home Entertainment
Filmlänge: 97 Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1




Wir verlosen zwei Exemplare der DVD. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 11. Mai 2009, da wir zuerst einen Fehler im Verlosungsskript hatten und jeder noch die Chance bekommen soll, teilzunehmen. Viel Glück!

(Tobi)