Am 24. Februar veröffentlicht Senator Home Entertainment "Shanghai", das gemeinsame Kind von zwei der renommiertesten Produzenten Hollywoods. Initiiert wurde der Film von Mike Medavoy ("Black Swan", "Shutter Island", "Zodiac"), der seine Kindheit in der chinesischen Metropole verbrachte und seit Jahren davon träumte, dort einen international besetzten Thriller im "Casablanca"-Stil anzusiedeln. Für die Umsetzung des Projektes tat er sich mit Harvey Weinstein ("Pulp Fiction", "Scream 1-4", "The King‘s Speech", "The Fighter") zusammen. Als Regisseur wurde Mikael Håfström engagiert, der bereits in "Zimmer 1408" mit John Cusack ("High Fidelity") zusammengearbeitet hatte, den man hierfür als Hauptdarsteller verpflichtete. Zum sonstigen Ensemble gehören Franka Potente ("Lola rennt", "Die Bourne Verschwörung") und viele renommierte Schauspieler Asiens, wie Gong Li ("Die Geisha", "Rotes Kornfeld") und Chow Yun-Fat ("Tiger & Dragon", "Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt").

Shanghai 1941 – eine Woche vor dem Angriff auf Pearl Harbor. Der amerikanische Geheimagent Paul Soames (John Cusack) ist gerade in der chinesischen Metropole angekommen, um den Mord an seinem besten Freund aufzuklären. Prompt findet er sich in ein Netz von Verschwörung und Lügen verstrickt, welches die ganze Stadt zu überziehen scheint. Mit Hilfe der deutschen Diplomatengattin Leni Müller (Franka Potente) macht er die Bekanntschaft des undurchsichtigen Gangsterbosses Anthony Lan-Ting (Chow Yun-Fat) und dessen schöner Frau Anna (Gong Li). Bei seinen Nachforschungen nimmt er beide ins Fadenkreuz, wird aber gleichzeitig von dem japanischen Geheimdienstoffizier Tanaka (Ken Watanabe) beschattet. Es dauert nicht lange, und Soames und Anna finden sich in einer Affäre wieder, die sie alles riskieren lässt. Aus nationalen Loyalitäten werden emotionale, und in einem Wettlauf gegen die Zeit versuchen Soames und Anna, den Mordfall zu lösen und aus dem besetzten China zu entkommen, bevor die Stadt dem Erdboden gleich gemacht wird...

"Shanghai" bietet sehr gute Unterhaltung und zeigt mal eine Seite des zweites Weltkriegs, die man vielleicht noch nicht kennt. Die Darsteller spielen allesamt sehr gut und Håfström ist es hervorragend gelungen, eine dichte 40er-Jahre-Atmosphäre zu vermitteln, in guten Bildern und perfekter Kulisse.

Als Extras gibt es eine Vielzahl an Interviews mit Cast und Crew, ausführliches B-Roll Material und den Original Kinotrailer.

Verkaufsstart: 24. Februar 2012
Verleiher: Senator Home Entertainment
Vertrieb: Universum Film
Filmlänge: 100 Minuten
FSK: freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9
Ton: Dolby Digital 5.1




Wir verlosen zum Verkaufs-Start zwei Blu-rays und zwei DVDs. Zur Teilnahme einfach hier klicken. Einsendeschluss ist der 24. April 2012. Viel Glück!

(Tobi)