CTS-MUM
The Smashing Pumpkins, Oberhausen, Arena, 23.09.2000
 
Die Smashing Pumpkins sind derzeit auf Abschiedstour durch Deutschland und machten am 23. September in der nicht ganz ausverkauften Oberhausener "Arena" halt. Vor der Halle campierten einige Fans, die das schöne Wetter dazu genutzt hatten, die Wiese vor der Arena zum Sonnenbaden zu nutzen. Wer sich eine Karte auf dem Schwarzmarkt besorgt hatte, der vor der Halle ganz rege betrieben wurde, musste mit Preisen zwischen 50 und 80 DM für einen Stehplatz rechnen, und das, obwohl es noch Restkarten an der Abendkasse gab. Wer es dann endlich geschafft hatte, in die Arena zu kommen, konnte sich dort erst einmal, wie bei Konzerten üblich, mit Getränken und Essen versorgen. Wer noch nicht im Besitz eines T-Shirts war, hatte auch hier wieder die Möglichkeit sich damit einzudecken - die Smashing Pumpkins sind zum letzten Mal auf Tour, und dieses schlug sich wohl auch auf die Preise nieder, denn ein einfaches Shirt kostete schlappe 55 DM (andere Bands nehmen im Schnitt 35 DM). Noch bevor die Band die Bühne betrat, versuchte man die Halle einzunebeln, um die "gewisse" Stimmung zu erzeugen, was sicherlich gut gedacht war, aber die Lüftung der Arena machte dieses Unterfangen zunichte. Kurz vor dem Auftritt wurden die Fans noch einmal daraufhin gewiesen, dass man 25 unveröffentlichte Stücke im Internet herunterladen könne. Mit 20 Minuten Verspätung begann dann endlich der lang erwartete Auftritt der Pumpkins. An dieser Stelle seien folgende Fragen erlaubt: Wieso kaufen sich Leute Sitzplatzkarten, wenn sie sowieso stehen und anderen damit die Sicht nehmen? Oder wieso stellen Leute die Notausgänge zu (die erst mit viel Mühe der Ordner geräumt werden konnten)? Es wurde also ein "Steh-Auf"-Abend, zumindest für die Leute auf den Sitzplätzen. Die Band rund um Sänger Billy Corgan stand steif und unbeweglich auf der Bühne herum (so war es zumindest nach drei Stücken), ob sich das ganze im laufe des Abends noch ändern wird? Es änderte sich nicht. Irgendwie wollte der Funke nicht überspringen. Was bleibt, ist die Erinnerung, wenn auch für viele eine schmerzhafte, sagen zu können, es waren zwei schöne Stunden die man so schnell nicht vergessen wird. Der Auftritt war einer der letzten Kapitel im Leben der Smashing Pumpkins, dieses Kapitel kommentierte Billy Corgan mit den Worten: "Wir haben das Ende unseres Weges erreicht, emotional, geistig und musikalisch. So wie die Musikkultur heute aussieht, ist es schwer, den Kampf gegen die Britneys dieser Welt weiterzuführen". Vielleicht überlegen sie es sich ja noch einmal, vielleicht....?

(T.K.)