CTS-MUM
SMASH MOUTH (04/98)


Auf die Frage wie er den Sound von Smash Mouth beschreiben würde, antwortet Sänger Steve Harwell ganz pragmatisch:

"Du wirfst einfach Garagen-Punk, Rap, Rock, Ska und Pop in einen Mixer, gibst ein paar freche Texte dazu, rührst so lange bis ein paar griffige, harte Songs herauskommen und dann hast Du schon ein Smash Mouth Album! Schell müssen die Songs sein, Biss sollen sie haben und natürlich Melodie, außerdem gibt es einfach zuviel gute Musik um sich nur auf eine Richtung zu beschränken! Auf diese Art und Weise können uns die Journalisten auch nicht in eine Schublade stecken und sind gezwungen sich mit dem Sound zu beschäftigen den wir so machen."

Aber die Songs schreibt Euer Gitarist Greg?

"Er bringt das Skelett eines Songs und dann basteln wir alle daran herum, er ist sowas wie unsere Intitialzündung während ich mich um das Business kümmere und uns die ganzen Haie vom Leib halte von denen es im Music-Business nur so wimmelt. Ich fühle mich einfach wohler wenn ich selbst den Überblick habe und die Band weiß auch, daß ich mich geschäftlich recht gut auskenne, von daher klappt das alles bestens. Greg macht das mit den Texten wirklich gut, da kann er auch sein sonderbares Sexleben verarbeiten. Der Junge ist schon OK, sein Schlafzimmer war unser erster Probenraum, deshalb ist er auch wegen der Beschwerden der Nachbarn aus der Wohnung geflogen, das werden wir ihm nie vergessen."

War es nicht ein großes Risiko ein Album ohne Plattenvertrag aufzunehmen?

"Wir waren alle begeistert von unserem Sound und beschlossen die Fush Yu Mang aufzunehmen obwohl wir keinen Plattenvertrag hatten. Es hat ein paar Leute ziemlich geschockt, daß wir unser aller Erspartes und die Kohle die wir uns irgendwie zusammen leihen konnten für Studioaufnahmen investierten, aber wir glaubten eben fest an uns. Außerdem kenne ich ein paar Leute in Radiostationen, von daher war ich sicher, daß wir gespielt werden würden. Zum Glück haben wir nicht diese iditiotische Radiolandschaft die Ihr in Europe habt, Ihr braucht wirklich ein paar College-Radiostationen um von diesem idiotischen Formatradio wegzukommen. Den ganzen Tag Michael Jackson und Mainstream-Stampf, da wundert es mich wirklich warum wir die ganzen Psychos in den Staaten haben. Einen ganzen Tag Formatradio ist fast so verblödend wie 24 Stunden MTV, da würde sogar ich Amok laufen."

Trotz aller verschiedener Einflüsse in Eurer Musik, Michael Jackson gehört wohl nicht dazu?

Ganz bestimmt nicht, der Typ ist doch absolut durchgeknallt! Irgendwann wacht er auf und hat die Nase auf der Stirn weil sein ganzes Gesicht zerbröselt, oder er taucht zu tief in die Bleiche und kann dann Gespenst spielen. Jetzt ist er auch noch Vater, es überrascht mich immer wieder was man in einem Reagenzglas alles zustande bringt. Vermutlich läßt er das Kind erst mal von einem Schönheitschirurgen bearbeiten, damit es ihm auch ähnlich sieht! Absolut erschreckend!"

So schockiert solltest Du doch gar nicht sein, immerhin kommt Ihr doch aus Kalifornien...

"Hilfe nein, wir sind nicht aus L.A., wir sind zwar ein irrer Haufen, aber wir sind aus San Jose in der Nähe von San Francisco. Los Angeles ist die Hauptstadt der Irren, da will jeder ein Rockstar oder ein Filmstar sein. Da findest Du keine Kellner das sind alles angehende Musiker und Schauspieler mit viel Plastik - nicht als Kreditkarten sondern im Körper. Meine letzte Freundin war aus L.A. und deren Schönheitsoperationen machten Cher Konkurenz, an der Frau war zum Schluß gar nichts mehr echt. Ganz ehrlich, das Sillikon im Busen fühlte sich noch recht echt an, aber das wurde verboten wegen der Krebsgefahr, dann ließ sie sich das andere Plastikzeug einfüllen und es war schrecklich. Das Zeug ist fühlt sich an wie Rugbybälle, das bewegt sich auch nicht und ist steinhart. Ich hatte immer Angst, daß sie mir ein blaues Auge damit schlägt."

Eure CD hat ja die Warnung an die Eltern wegen der "Explicit Lyrics", dabei seit Ihr doch noch recht harmlos...

Ich glaube ich singe gerade vier mal "Fuck", aber wir haben auch eine saubere Version herausgebracht, manche Läden fühlen sich als die Wächter der Moral und verkaufen keine CDs auf denen Four-Letter-Words vorkommen, also haben wir zwei CDs aufgenommen, die orginal Version und die entschärfte Version. Persönlich finde ich das ja idiotisch, diese ganze political Correctness und der Scheiß. Jeder tut so super sittsam und wenn Du dann auf der Bühne fluchst, dann jubeln sie und drehen fast durch. Ich glaube ich werde meine Landsleute nie verstehen!

In Amerika seit Ihr ja schon sowas wie Superstars, weshalb laßt Ihr Euch mit der Europa-Tour bis Februar Zeit?

Wir brauchen alle ein bißchen Urlaub und dann wollen wir ausgiebig in Europa touren, durch die blöde Radiolandschaft die Ihr habt ist die einzige Möglichkeit in Europa bekannt zu werden wirklich zu touren. Wir passen eben nicht zwischen Michael Jackson, Bryan Adams und Madonna ind Radio, aber da sind wir auch verdammt stolz drauf, die logische Konsequenz dabei ist nun einfach, daß wir in Europa touren müssen, damit uns die Leute kennenlernen. Bei MTV haben wir auch schon brav Pfötchen gegeben und Aufnahmen gemacht, jetzt wollen wir nach den USA auch noch die Nummer 1 der Rock-Charts in Europa werden. Außerdem habe ich ein persönliches Interesse an Deutschland!

Was ist denn Dein persönliches Interesse?

Meine Mutter ist deutscher Abstammung und ich muß mindestens 100 deutsche Onkels, Tanten, Cousins und Cousinen haben, die will ich alle mal treffen. Naja und dann sollen die deutschen Winter auch recht kalt sein, da läßt es sich dann einfach wundervoll kuscheln. Außerdem habt Ihr eine Sehenswürdigkeit die ich unbedingt kennenlernen will: gemischte Saunas!

(Gaby S)