CTS-MUM
TINA TURNER (11/99)


Zu Tina Turner braucht man ja nicht mehr viele Einleitungsworte zu verlieren, ich tu's mal doch, für die Jüngeren unter uns. 1958 begann ihre Musiklaufbahn, als sie Sängerin der Kings Of Rhythm wurde, der Band Ike Turners, den sie später heiratete. Kurz nach dem ersten Erfolg mit Tina am Mikro, "A Fool In Love", wurde die Band 1960 in The Ike And Tina Turner Revue umbenannt. Es folgten in den 60er- und 70er-Jahren weitere Hits wie "River Deep, Mountain High", "Proud Mary" oder "Nutbush City Limits", welches dann auch ihr letzter gemeinsamer Hit war, vor einer unschönen Trennung der beiden. Tina schöpfte neue Kraft im Buddhismus und hatte großen Erfolg als Acid Queen im Film "Tommy" der legendären The Who im Sommer 1976. Trotzdem fand sich Tina bettelarm mit einem scheinbar unüberwindbaren Schuldenberg wieder, und die Musikindustrie schien völlig desinteressiert an ihr. 1979 traf sie Roger Davies, einen jungen Manager aus Australien, der gerade nach Los Angeles gezogen war und eine Herausforderung darin sah, Tina wieder auf die Beine zu helfen und sie zur Bekanntheit zurückzuführen. Tina startete einen neuen Versuch und fand schnell zu alter Klasse zwischen Rock 'n' Roll und Soul zurück. 1981 sang sie im Vorprogramm der Rolling Stones, 1982 erhielt sie dann einen neuen Schallplattenvertrag als Solokünstlerin von Capitol Records. Das Comeback gelnag ihr im jahr 1984 mit der Single "What's Love Got To Do With It" und der Scheibe "Privat Dancer", mit der sie weltweit große Erfolge verbuchen konnte, elf Millionen Alben wurden abgesetzt. Seitdem ist Tina Turner wieder einer der ganz großen Namen im Musikbusiness, und nicht nur dort, spielte sie doch auch im Kinofilm "Mad Max- Jenseits der Donnerkuppel" mit und warf mit ihrer Autobiographie "I, Tina" einen Bestseller auf den Buchmarkt. In erster Linie jedoch ist Tina stets Musikerin geblieben und hatte viele, viele Hits seitdem. Nun, nach vier Jahren, gibt es ihr neues Album "Twenty Four Seven", das bereits nach einer Woche Platinstatus erreicht hat. Im Jahr 2000 geht Tina auf große Welttournee, wo man sie im großen Rahmen (Stadien und andere Übergrößen) erleben kann (siehe Tourdaten). Anläßlich des Albums, der Tour und dem Auftritt in der ZDF-Show "Wetten, daß...?" am 13.11.99 gab es einen Tag vorher eine Pressekonferenz in Berlin, bei der Tina einige Fragen von Victor Worms (als ZDF-Repräsentant) und anwesenden Journalisten beantwortete.


Frage: Was bedeutet "Twenty Four Seven"?

Tina: 24 Stunden hat ein Tag, sieben Tage hat eine Woche, ich mag das, fand das cool. Zahlen sind heutzutage sehr wichtig.

Frage: Die aktuelle Single heißt "When The Heartache Is Over". Hat dies etwas mit eigenen Erfahrungen zu tun, mit Deiner Karriere, Deinem Leben?

Tina: Ich habe Songwriter gebeten, keine autobiographischen Texte zu schreiben, aber dieser Song hat sich reingeschlichen, weil er einfach so gut ist, ich mochte wirklich alles daran, die Musik ist modern, es hat sich einfach gut angefühlt. Als wir dann das Video gedreht haben, da dachte ich "warte mal, das kommt mir irgendwie bekannt vor", aber es ist ein Song für die Leute, nicht für mich, und deswegen mache ich ihn auch.

Frage: Morgen sieht man Dich in "Wetten, daß...?" und dann noch um Mitternacht in einem besonderen Special. Erzähl uns doch etwas darüber.

Tina: Also erstmal ist es schön, Thomas wieder zu sehen. Ich habe ja auch noch nie auf seiner Couch gesessen, und er hat gesagt: "Nächstes Mal, wenn Du in der Show auftrittst, dann mußt Du auch auf meine Couch kommen." Morgen werde ich also auf der Couch sitzen, und wer weiß schon, was er fragen wird, das ist ein wenig mein Problem. Ich sitze also auf der Couch, spreche mit Thomas, mache eine Wette. Ich hoffe, daß ich gewinne. Sollte ich verlieren, so muß ich irgendetwas tun. Später dann gibt es mein besonderes Special zu sehen. Ich singe dort einige Songs mit den Londoner Philharmonikern und dem Londoner Community Gospelchor. Ich denke, Ihr werdet das Special mögen, es gibt Euch alles, was Ihr wollt, und vielleicht etwas mehr.

Frage: Die Tour ist eine Stadiontour, und irgendwo habe ich gelesen, es sei wieder mal Deine letzte Tour. Ist sie dies, oder ist sie dies nicht?

Tina: Ich hoffe, hier richtig verstanden zu werden. Die Tour wird die letzte dieser Art sein. Ich weiß nicht, wann ich aufhöre. Ich weiß nicht, wann ich aufhöre. Ich weiß nicht, wann ich aufhöre. (Ähm, nicht daß Ihr denkt, der Tobi hat sie nicht alle ... sie hat das wirklich dreimal betont!) Habt Ihr das begriffen? Ich hoffe, Ihr habt es diesmal begriffen. Ich werde weiterhin Aufnahmen machen, ich werde Platten machen, ich werde mit anderen Künstlern zusammen auftreten. Dies ist aber eine große Tour, eine Tour mit mehr Leuten auf der Bühne als je zuvor. Zusätzliche Hintergrundstimmen, Tänzer, Musiker, all jene werden auf der Bühne stehen und eine gute Zeit haben. Die Tour wird ein Abschluß dieser großproduzierten Auftritte sein. Kleinere Locations sind leichter zu spielen, und ich würde gerne mehr Spaß bei Auftritten haben in der Zukunft. Das ist nämlich harte Arbeit. Dann ist es weniger harte Arbeit, und hier ist weniger mehr. Ich werde aber weitermachen, noch lange, aber nicht in dieser Art. Eine solche Tour sieht man zum letzten Mal von mir.

Frage: Normalerweise würde ich so etwas nicht fragen, aber ich weiß, daß Du damit keine Probleme hast. Ein besonderer Tag steht kurz bevor, Dein Geburtstag, es wird der 60. sein. Du hast damit aber keinerlei Probleme, oder?

Tina: Nein. Ich weiß, daß oft viel passiert, wenn man 60 wird, aber nicht für mich. Ich bin gesund, ich bin glücklich, und ich sehe besser aus als je zuvor. Alter ist eine Sache des Kopfes. Wenn man gesund ist, dann ist alles okay, und dann kann man auch alles fortsetzen. Wenn man nicht gesund ist, dann führt das auch dazu, daß man unglücklich wird. Ich habe diese Probleme nicht. Ich habe hart gearbeitet, als ich jung war, also bin ich mit 60 in guter Verfassung und glücklich.

Frage: Wie wirst Du Deinen Geburtstag feiern?

Tina: Der letzte Tag der Promotour ist in Zürich. Ich werde ein Abendessen haben mit vielleicht 16 Leuten. Dann werde ich nach Frankreich reisen und dort mit einigen Leuten zusammensein, aber das wird nichts Wildes oder Aufregendes, wie Ihr vielleicht glaubt. Nach einer Promotour brauche ich es eher nett und ruhig.

(...und nun fragen einige Journalisten)

Frage: Tina, Du hast uns schon erzählt, daß die Welttournee ein harter Job sein wird. Wie bereitest Du Dich darauf vor?

Tina: Die Vorbereitung beginnt mit der Promotour. Dann macht man sich Gedanken über das Outfit, was man auf der Bühne trägt, über die Songs, ihre Reihenfolge und wie man sie am besten arrangiert, um den bestmöglichen Effekt zu erzielen, damit das Publikum seinen Spaß hat. Schließlich kommt die professionelle Einstudierung der Show, wir werden dies wohl in Florida machen, so zweieinhalb Wochen lang, gefüllt mit Tanzen, Singen und so weiter. Dies ist der normale Vorbereitungsgang.

Frage: Was werden wir im Konzert geboten bekommen, sind es viele neue Songs oder eher die Hits aus den Jahren?

Tina: Zum ersten Mal möchte ich mit den Songs von 1960 anfangen, natürlich nur den Hits. Dies wird sich dann fortsetzen, also vom Beginn meiner Karriere zum Beginn meiner Solokarriere, und so weiter mit dem Lauf der Zeit. Irgendwann kommen wir dann zu den neueren Platten und zum Schluß schließlich noch zu den größten Hits, weil sie es sind, wegen denen das Publikum kommt. Für jüngere Fans ist es also eine Möglichkeit, die Entwicklung meiner Musik zu verfolgen, für die älteren ist es das, was sie mitbekommen und gesammelt haben.

Frage: Was machst Du, um in dieser wunderbaren Form zu bleiben?

Tina: Wollen wir das nicht privat auf meinem Zimmer diskutieren? Nein, ich glaube, daß Training und Aerobic funktionieren, weil ich jetzt 35 oder 40 Jahre auf der Welt herumreise, auf Flughäfen herumlaufe und mein Handgepäck mit mir herumtrage. Außerdem tanze ich, schwitze, singe - das ist mein Leben. Ich denke, wenn man so etwas alles 40 Jahre tut, dann merkt man dies auch, es hat mich fit gehalten, immer etwas zu tun.

Frage: Gibt es etwas, was Du dem deutschen Publikum sagen willst?

Tina: Ja. Ich möchte ihm danken, für alles im Laufe der Jahre. Es ist immer wundervoll, nach Deutschland zu kommen, weil ich weiß, daß ich hier ein tolles Publikum habe, das ist jetzt nicht so dahergesagt, das ist die reine Wahrheit. Ich freue mich darauf, mit dieser Show nach Deutschland zu kommen, weil ich auch weiß, daß ich in Deutschland geschätzt werde. Ich freue mich, Euch alle dann zu sehen, um diesen Moment mit mir zu feiern. Danke für all die Jahre und die großartige Unterstützung.

Frage: Welche speziellen Geburtstagswünsche hast Du? Du bist erfolgreich, schön und reich, aber was sind Deine Wünsche?

Tina: Ich mag Blumen, Sachen für das Haus und materielle Dinge, ja, aber dieses Jahr geht es mir mehr darum, die Leute um mich herum zu haben, die ich wirklich liebe und mit denen ich gerne zusammen bin. Klar machen Geschenke die Sache spannend, aber ich habe keinen großen Wunsch. Mein Wunsch ist bereits wahr geworden.

(Tobi)