getgo.de

Nirvana waren die Grunge-Sensation der frühen 90er-Jahre. Der Smash-Hit "Smells Like Teen Spirit" und das dazugehörige Album "Nevermind" krempelten Ende 1991 / Anfang 1992 die Musikszene kräftig um - selbst diejenigen, die vorher die Finger von harten Klängen ließen, wurden von Nirvana in ihren Bann gezogen. "Nevermind" gilt noch bis heute als eine der wenigen wegweisenden Platten. Weitere Erfolge folgten, bis sich Kurt Cobain am 5. April 1994 in seinem Haus Heroin spritzte, das Gewehr in seinen Mund steckt und abzog.

Der New Yorker Autor Chuck Crisafulli schreibt als Musikjournalist für Magazine wie Rolling Stone, Billboard, Interview und Request sowie für die Zeitung Newsday. In "Teen Spirit" widmet er sich nun zehn Jahre nach dem Selbstmord von Kurt Cobain den legendären Nirvana und ihren Songs. Im Prolog geht Crisafulli auf die oben angesprochene Bedeutung der Band für die Musik ein und darauf, wie Kurt Cobain und Chris Novoselic aufwuchsen und zu dem Entschluss kamen, eine Band zu gründen, zu der dann später auch Dave Grohl gehören sollte. Dann hangelt sich das Buch von Song zu Song Nirvanas, ohne auch nur einen auszulassen. Zu jedem Album gibt es eine Einleitung. Da es chronologisch zugeht, wird natürlich zuerst das im Juni 1989 veröffentlichte Album "Bleach" behandelt. Zu jedem Stück gibt es eine bis zwei Seiten Informationen, meist auch zwei Bilder - mal von Nirvana, mal von Bands, die den Song beeinflusst haben. Man erfährt so beispielsweise, dass Kurt mit "Negative Creep" durchaus sich selbst meinte, denn er verarbeitete seinen selbsthass und seine viele Kifferei mit dem Stück. So richtig interessant wird es natürlich dann bei der Betrachtung der Songs des Hammer-Albums "Nevermind". Die Idee zum Titel des Smashers "Smells Like Teen Spirit" hatte eine Freundin von Kurt, die ihn ironisch nach einer Graffiti-Tour mit einem Frauen-Deo verglich. Da Kurt das Deo nicht kannte, glaubte er, sie wolle seine rebellische Art umschreiben, und so übernahm er die Formulierung. "Breed" hieß zuerst "Imodium" und handelte von einem Medikament, bevor der Text geändert wurde. Die Idee zu "Polly" kam Kurt, als er von einer Kindesmisshandlung in der Zeitung las. Es ist sehr interessant, die Hintergründe zu den Songs zu lesen und die Bandgeschichte aus dieser Perspektive zu betrachten. Selbst auf die "Unplugged"-Scheibe und B-Seiten wird eingegangen. Abschließend gibt es einen Epilog über Nirvanas Erbe, einen kurzen Text zu Kurts Tagebüchern, eines der letzten Interviews mit Kurt, eine zweiseitige Chronologie der Bandgeschichte und eine Diskografie. Klasse Buch, welches keinem Nirvana-Fan im Regal fehlen darf.

Chuck Crisafulli
Nirvana. Teen Spirit. Die Story zu jedem Song
144 S., 120 Farbfotos, Großformat 28 x 21,6 cm , Softcover
ISBN: 3-927638-16-1
ROCKBUCH VERLAG
Preis: 19.80 Euro / 33,30 sFr


Zur Veröffentlichung des Buches verlosen wir zwei Exemplare. Wer für gewinnen möchte, der klicke einfach hier. Einsendeschluss ist der 24. Juni. Viel Glück!

(Tobi)