REISEZIELE - WIEN
e-m-s new media
EAN CODE: 4020974 159456
 
  

In der "Reiseziele"-DVD-Reihe veröffentlicht e-m-s eine im Jahr 2005 aufgenommene, also aktuelle Dokumentation über die Österreichische Hauptstadt. Die knapp 60 Minuten werden mit einem schönen Blick vom Kahlenberg über die Stadt an der Donau eröffnet. Dann geht es direkt ins Herz der Metropole, zum Steffl, dem Stephansdom, über den als Wahrzeichen der Stadt etwa vier Minuten berichtet wird. Weiter geht es über den Neuen Markt zum Albertinaplatz, bevor kurz das Hotel Sacher und der Rechtestreit um die dazugehörige Torte sowie um die Mozartvermarktung angesprochen werden. Über die Kärntnerstraße bringt uns der Film zum Hohen Markt und ins Judenviertel der Stadt. Graben, Petruskirche, Hofburg und Staatsoper werden kurz angerissen, bevor man zum Museumsplatz gelangt, wo man die Prachtbauten des Naturhistorischen und Kunsthistorischen Museums natürlich nicht auslässt. Das Parlament mit seinem an griechische Architektur angelehnten Baustil wird gezeigt, bevor etwas Ruhe geboten wird - mit Impressionen aus dem Volksgarten, durch klassische Musik unterlegt. Burgtheater, Rathaus, Universität und Börse sind dann an der Reihe, und auch der schöne Karlsplatz. Etwas länger geht es dann um den Naschmarkt, um seinen Namen und sein Angebot. Nach einem Ausflug zum Spittelberg wird das zweite Wahrzeichen Wiens für einige Minuten gezeigt, das Schloss Schönbrunn mit seinem tollen Schlosspark inklusive Gloriette und Neptunbrunnen. Als weiteres Schloss wird auch das Belvedere nicht ausgelassen. Abschließend wird über die Donauinsel als Ausflugsziel und Sportstätte für Jung und Alt berichtet, und über das hier jedes Jahr stattfindende dreitätige Inselfest. Als Vorbereitung für einen Besuch dient die DVD sicher nicht schlecht, jedoch gibt es auch einiges zu bemängeln. Einige der für Touristen interessanten Sehenswürdigkeiten werden schlichtweg ausgelassen - der Prater mit seinen Attraktionen und die schönen Hundertwasser-Bauten sind hier vor allem zu nennen. Dazu ist die DVD etwas ungewöhnlich gemacht, denn die realen Hintergrundgeräusche der Aufnahmen - oft Straßenlärm - wurden ohne jeden Mehrwert im Film gelassen und bieten so den Hintergrund zum von P. Meissner gut gesprochenen Text und den von E. Reisenberger aufgenommenen Bildern. Auch diese sind manchmal etwas ungewöhnlich, wenn man Szenen, in denen Leute durch das Bild laufen, nicht heraus geschnitten hat. Vielleicht aber war dies das Ziel, durch den Originalton und solche Bilder den Bericht so authentisch wie möglich zu machen. Insgesamt eine mittelmäßige Reise-DVD.