Home Film “Sniper – The White Raven” – ein packender Rache-Kriegsfilm mit viel Aktualität (mit Gewinnspiel)

“Sniper – The White Raven” – ein packender Rache-Kriegsfilm mit viel Aktualität (mit Gewinnspiel)

Autor: Tobi

Am 20. Januar 2023 veröffentlicht die Busch Media Group “Sniper – The White Raven” als DVD, Blu-ray und Video on Demand. Wir verlosen eine Blu-ray und eine DVD – siehe unten.

"Sniper - The White Raven" Blu-ray (© Busch Media Group)

Verleih: Busch Media Group
Website: buschmediagroup.de/portfolio/sniper-the-white-raven
Facebook: facebook.com/BuschMediaGroup
Filmlänge: 111 Minuten
Sprache: Deutsch, Ukrainisch
Untertitel: Deutsch
FSK: freigegeben ab 16 Jahren

Jetzt bestellen bei Amazon.de


Hintergrund (Presseinformation):

“Sniper – The White Raven” ist ein Kriegsfilm, der Spannung, Drama und Action gekonnt vereint. Basierend auf den wahren Begebenheiten schrieb der echte Mykola Voronin als Co-Autor das Drehbuch, weshalb der Film so aufrüttelnd und authentisch wie nur möglich ist.

In diesem hochaktuellen Actiondrama wird das Thema Krieg aufgegriffen und die persönliche Geschichte eines echten Scharfschützen erzählt. Gekonnt werden die Zuschauer in den Bann eines spannenden Kampfes gezogen. Darüber hinaus überzeugt der Film vor allem Fans des sehr populären Genres der “Sniper”-Filme mit seiner actionreichen und mitreißenden Inszenierung. Dabei reiht er sich neben den populären Größen dieser Actionfilm-Richtung ein: Ob “Sniper” (1993) mit Tom Berenger, “Duell – Enemy at the Gates” (2001) mit Jude Law oder Clint Eastwoods “American Sniper” (2014) mit Bradley Cooper – in Sachen Atmosphäre steht “Sniper – The White Raven” ihnen in nichts nach und zeigt auf dramatische Weise den charakterlichen Wandel vom unbeteiligten Zivilisten, der entgegen seiner früheren Überzeugungen zum Scharfschützengewehr greift, um die Eroberung seines Landes zu verhindern.

Seine Deutschlandpremiere hatte “Sniper – The White Raven” im September 2022 auf dem Filmfest Hamburg.

Inhalt:

Als seine Frau 2014 von russischen Söldnern brutal ermordet wird, nimmt das friedliche Familienleben des Lehrers Mykola ein jähes Ende. Auf Rache sinnend tritt er dem ukrainischen Militär bei. Zum eiskalten Sniper ausgebildet, nimmt er bald die feindlichen Invasoren ins Visier und fügt ihnen erhebliche Verluste zu. Doch die Missionen werden immer gefährlich: Mykola muss stets mit perfekter Tarnung agieren und sich aus dem Hinterhalt an den übermächtigen Gegner heranschleichen. Als die Russen einen Elitescharfschützen schicken, um Mykola auszuschalten, kommt es zu einem nervenzerreißenden Duell auf Leben und Tod.

"Sniper - The White Raven" Szenenbild (© Busch Media Group)

Mit dem Scharfschützengewehr macht sich Mykola daran, den Vormarsch der russischen Invasoren zu verhindern.
(© Busch Media Group)

Kritik:

Wenn “Sniper – The White Raven” von Übergriffen der Russen in der Ukraine mit ruchloser Tötung auch von Zivilisten erzählt, dann bringt der Film natürlich jede Menge Aktualität mit sich – auch wenn es hier nicht um den aktuellen, furchtbaren Krieg geht, sondern um die Zeit direkt nach der feindlichen Annektion der Krim-Halbinsel. Wenn der Streifen dann noch auf wahren Begebenheiten basiert und der echte Mykola Voronin als Co-Autor am Drehbuch mitschrieb, dann berührt einen dies umso mehr.

Zu Beginn des Films sehen wir den Ukrainer Mykola (Pavlo Aldoshyn), der umweltbewusst und Hippie-ähnlich alternativ mit seiner schwangeren Frau Nastya (Maryna Koshkina) in einer selbstgebauten Hütte auf dem Land lebt und mit seinem Leben glücklich ist, wenn er nicht gerade als Lehrer in der Schule auf Grund seines abweichenden Lebensstils angefeindet wird oder über ihr im Einklang mit der Natur stehendes Dasein berichtende Reporter sie als Spinner betiteln.

Als kurz nach Annektion der Krim dann ein Trupp russischer Soldaten in die grenznahe Ukraine eindringt und zwei von ihnen Nastya bei einem Überfall erschießen, gibt Mykola von Rache-Verlangen getrieben sein Dasein als Pazifist auf und schließt sich der ukrainischen Armee an, um sich zum Scharfschützen ausbilden zu lassen.

Anfangs belächelt von erfahrenen MitstreiterInnen lernt er schnell, investiert viel, ist voll fokussiert und verdient sich bald den Respekt der anderen – und zusätzlich beschert er mit seiner Gitarre der Gemeinschaft abends auch noch einige sehr schöne, emotionale Lieder. Nachdem er zu einem der besten Sniper ernannt wird, geht es in den Krieg gegen die Eindringlinge, wobei Mykola immer auf den Moment hinarbeitet, den Mördern seiner Frau gegenüber zu stehen.

“Sniper – The White Raven” ist gut gemacht und weiß zu packen, nicht nur durch die Aktualität und den Wahrheitsbezug, sondern auch durch gutes Spiel, die aufgebaute, dichte Stimmung und den gebotenen Einblick in detailliert geplante und vorbereitete Scharfschützen-Einsätze als sehr wirkungsvolles Mittel im Krieg – alles optisch sehr glaubwürdig dargeboten.

Bonus-Material:

Als Extras findet man ein zweimunütiges “Behind The Scenes” und den Trailer.

Trailer:

Bewertung: 8 von 10 Punkten

 


Weitere Spezifikationen:

Verkaufsstart: 20. Januar 2023
Bildformat: 16:9 (2,39:1) / 1080p
Ton DVD: Dolby Digital 5.1
Ton Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1

(MUCKE UND MEHR ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)


Verlosung

Wir verlosen eine Blu-ray und eine DVD. Zur Teilnahme – ab 16 Jahren – einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Einsendeschluss ist der 20. März 2023. Viel Glück!







    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.

    Erläuterung zum Teilnahmeformular:
    - Deine eingegeben Daten werden per E-Mail an die MUCKE UND MEHR Redaktion geschickt. Der Versand der E-Mail erfolgt verschlüsselt.
    - Deine Daten benötigen wir, um dich im Fall des Gewinns benachrichtigen und dir den Gewinn zusenden zu können.
    - Die Daten werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und niemals an Dritte weiter geleitet.
    - Sobald wir deine Daten nicht mehr benötigen, das Gewinnspiel also abgeschlossen ist und die Gewinner ausgelost und Gewinne verschickt wurden, werden die Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung gelöscht.
    - Solltest du eine frühere Löschung wünschen, also nicht mehr an der Verlosung teilnehmen wollen, so kontaktiere uns bitte über das Kontaktformular und wir löschen deine Daten aus dem System.

     

    P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

     

    Related Articles