Home Film “The Outsiders – The Complete Novel” – Coppolas 1983er-Kultfilm eröffnet im Director’s Cut die neue Kino-Event-Reihe “Best of Cinema” (mit Gewinnspiel)

“The Outsiders – The Complete Novel” – Coppolas 1983er-Kultfilm eröffnet im Director’s Cut die neue Kino-Event-Reihe “Best of Cinema” (mit Gewinnspiel)

Autor: Tobi

Am 2. November 2021 eröffnet Francis Ford Coppolas Kultfilm “The Outsiders” aus dem Jahr 1983 im “The Complete Novel” betitelten Director’s Cut die neue Kino-Event-Reihe “Best of Cinema”, und wir verlosen zwei Exemplare des Kinoplakats (gerollt) – siehe unten.


"The Outsiders - The Complete Novel" Filmplakat (© StudioCanal GmbH)

The Outsiders – The Complete Novel

Darsteller: Tom Cruise, Matt Dillon, Patrick Swayze, Emilio Estevez
Regie: Francis Ford Coppola
Dauer: 91 Minuten
FSK: freigegeben ab 12 Jahren
Website: www.studiocanal.de/kino/the_outsiders
Facebook: facebook.com/STUDIOCANAL.GERMANY


Hintergrund (Presseinformation):

Am 2. November fällt der Startschuss für die neue, bundesweite, monatliche Kino-Event-Reihe “Best of Cinema”, die Klassiker an jedem 1. Dienstag im Monat zurück auf die große Leinwand holt. Als Auftakt und ersten Film der neuen Reihe wird Francis Ford Coppolas Director’s Cut zu “The Outsiders – The Complete Novel” gezeigt – aufwändig in 4K restauriert.

Darüber hinaus erscheint die brandneue 4K-Restaurierung von “The Outsiders” & “The Outsiders – The Complete Novel” ab dem 11. November in einer umfassenden 4K UHD & Blu-ray Limited Collector‘s Edition mit Digipak und zusätzlichen Goodies, die exklusiv über den ARTHAUS Shop erhältlich sein wird, sowie als Blu-ray, DVD und Digital in 4K.

Handlung:

Tulsa, Oklahoma in den 1960er-Jahren: Ponyboy (C. Thomas Howell) und sein Freund Johnny (Ralph Macchio), beide Mitglieder der Teenager-Gang “Greasers”, flirten mit der hübschen Cherry Valance (Diane Lane). Dies bleibt allerdings von deren Freund Bob (Leif Garrett), der selbst Teil einer Gang, den “Socs” ist, nicht unentdeckt. Schnell kommt es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den aus ärmlichen Verhältnissen kommenden Greasers und den reichen Kids der West Side, den Socs, bei denen Bob wird versehentlich erstochen wird. Die Jungs sehen sich gezwungen, sich zu verstecken, um nicht verhaftet zu werden. Schon bald müssen Ponyboy und Johnny, zusammen mit Dallas (Matt Dillon) und ihren anderen Greaser-Kumpels mit den Konsequenzen ihres gewalttätigen Lebens fertig werden…

"The Outsiders" Szenenbild (© StudioCanal GmbH)

(© StudioCanal GmbH)

Produktionsnotizen:

Francis Ford Coppolas Kultfilm von 1983 über rivalisierende Jugendgangs zählt zu den erfolgreichsten und eindrucksvollsten Filmen des Regisseurs. “The Outsiders” basiert auf dem Jugendbuch-Bestseller von S. E. Hinton aus dem Jahr 1967 und gilt als der erste ‘Brat Pack’-Film, in dem viele damals noch unbekannte junge Schauspieler*innen in ihren ersten Durchbruchrollen zu sehen sind, darunter C. Thomas Howell (“E.T. – Der Außerirdische”), Rob Lowe (“The West Wing”, “Parks and Recreation”), Emilio Estevez (“St. Elmo’s Fire”, “The Breakfast Club”, “Young Guns”), Matt Dillon (“Crash”, “Verrückt nach Mary”), Tom Cruise (“Top Gun”, “Mission Impossible”-Reihe, “Jerry Maguire”), Patrick Swayze (“Dirty Dancing”, “Gefährliche Brandung”, “Ghost”), Ralph Macchio (“Karate Kid”, “Cobra Kai”) und Diane Lane (“Untreu”, “Unter der Sonne der Toskana”).

Inspiriert von Jo Ellen Misakian, einer Bibliothekarin, die Coppola einen von über 300 Schülern unterzeichneten Brief geschickt hatte, in dem sie erklärte, dass das Buch unter den Jugendlichen der Region Kultstatus genieße, fing Coppola die Emotionen heranwachsender Teenager ein, die wachsende Erkenntnis der Grausamkeiten des Lebens und die Sehnsucht nach einem unerreichbaren Leben.

Über die Restaurierung:

Die umfangreiche 4K Restaurierung von “The Outsiders” wurde bei Roundabout Entertainment in Burbank unter der Aufsicht von James Mockoski, Head of Archives and Restorations bei American Zoetrope und langjähriger Mitarbeiter von Francis Ford Coppola vorgenommen. Der Film wurde ursprünglich im Format 2,35:1 gedreht, und um den Film auf 4K-Niveau zu bringen, wurde der Film auf einen Lasergraphics Director 10K übertragen. “Wir haben das Originalnegativ, also die Originalfassung von 1983, gescannt und alle Negative ausfindig gemacht, die für die “The Complete Novel”-Fassung (2005) benötigt wurden, einschließlich der verschiedenen Layer für die visuellen Effekte”, erläutert Mockoski. “Dafür wurden hunderte von Filmrollen gesichtet, aber das war es wert. Niemand hat diesen Film je so schön und makellos gesehen wie jetzt, und Francis war es wichtig, die neue Veröffentlichung so perfekt wie möglich erscheinen zu lassen.”

Trailer:


Verlosung

Wir verlosen zwei Exemplare des Kinoplakats (gerollt). Zur Teilnahme einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Einsendeschluss ist der 2. Dezember 2021. Viel Glück!







    Hiermit bestätige ich, dass ich die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf MUCKE UND MEHR gelesen habe und diesen zustimme. Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich somit mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

    Erläuterung zum Teilnahmeformular:
    - Deine eingegeben Daten werden per E-Mail an die MUCKE UND MEHR Redaktion geschickt. Der Versand der E-Mail erfolgt verschlüsselt.
    - Deine Daten benötigen wir, um dich im Fall des Gewinns benachrichtigen und dir den Gewinn zusenden zu können.
    - Die Daten werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und niemals an Dritte weiter geleitet.
    - Sobald wir deine Daten nicht mehr benötigen, das Gewinnspiel also abgeschlossen ist und die Gewinner ausgelost und Gewinne verschickt wurden, werden die Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung gelöscht.
    - Solltest du eine frühere Löschung wünschen, also nicht mehr an der Verlosung teilnehmen wollen, so kontaktiere uns bitte über das Kontaktformular und wir löschen deine Daten aus dem System.

    P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

     

    Related Articles