Home Film “Colony” – die dritte, finale Staffel der Science-Fiction-Erfolgsserie weiß auch wieder zu gefallen (mit Gewinnspiel)

“Colony” – die dritte, finale Staffel der Science-Fiction-Erfolgsserie weiß auch wieder zu gefallen (mit Gewinnspiel)

Autor: Tobi

Am 20. November 2020 veröffentlichte Pandastorm Pictures die dritte und finale Staffel der Science-Fiction-Erfolgsserie “Colony” auf Blu-ray (3 Discs) und DVD (4 Discs). Wir verlosen eine Blu-ray-Box – siehe unten.

"Colony - Staffel 3" (© Pandastorm Pictures)

Verleih: Pandastorm Pictures
Website: www.pandastorm.com/detail/colony_s3
Facebook: facebook.com/PandastormPictures
Filmlänge: 550 Minuten
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
FSK: freigegeben ab 16 Jahren

Jetzt bestellen bei Amazon.de


Hintergrund:

Nachdem der Beginn der von Kritikern wie Publikum hochgelobten Erfolgsserie “Colony” Anfang April 2020 endlich auch hierzulande als DVD & Blu-ray veröffentlicht wurde (lies unsere Rezension hier), folgte Staffel 2 Anfang Juli – und diese kam noch packender daher. Nun gibt es mit erneut etwas Verspätung im Vergleich zu den ersten Ankündigungen die abschließende, dritte Staffel.

Die Science-Fiction-Dystopie von Erfolgsproduzent Carlton Cuse (“Lost”, “The Leftovers”, “Jack Ryan”) und Ryan Condal (“Rampage – Big Meets Bigger”) zeigt eine erschreckende Vision der Zukunft und wurde mehrfach als beste Sci-Fi-Serie für den renommierten Saturn Award nominiert.

Handlung:

Nach ihrer Flucht aus Los Angeles haben Will (Josh Holloway, “Lost”) und Katie (Sarah Wayne Callies, “The Walking Dead) einen Unterschlupf für ihre Familie gefunden. Doch auch außerhalb der Mauern warten Gefahren und Konflikte. In ständiger Sorge um die Sicherheit ihrer Familie ziehen sie gemeinsam mit alten und neuen Verbündeten ins letzte Gefecht gegen die verhassten Besatzer.

"Colony - Staffel 3" Szenenbild (© Pandastorm Pictures)

(© Pandastorm Pictures)

Kritik:

Nachdem die zweite Staffel der Serie “Colony” zuerst einige während der ersten Staffel aufgekommenen Fragen beantwortete und es dann schaffte, in ihren 13 Folgen komplett packend zu bleiben (lies unsere Rezension hier), liegt nun also das Finale vor, erneut mit 13 jeweils 42-minütigen Episoden.

Vom dystopisch urbanen Ambiente eines besetzten Los Angeles hat es die Bowmans zusammen mit Alan Snyder (Peter Jacobson) in den Wald der Berge verschlagen, wo sie sechs Monate nach ihrer Flucht aber auch nicht mehr so sicher leben wie erhofft, besonders nach einem nahegelegenen Absturz eines Raumschiffs. So entschließen sie sich, vor allem auf Initiative von Sohn Bram (Alex Neustaedter) hin, Kontakt zum Widerstand aufzunehmen, um in deren sicheres Camp zu gelangen.

Dank des zur Kommunikation mit den feindlichen Besatzern, von denen einer im Camp gefangen gehalten wird, wichtigen “Handschuhs”, den die Bowmans besitzen, sind sie dann auch einigermaßen willkommen, es stellt sich aber heraus, dass Anführer Andrew MacGregor (Graham McTavish) das Camp mit harter und nicht immer nachvollziehbarer Hand regiert, einen Anschlag plant und jegliche Eigeninitiative der Bowmans als Bedrohung für seine Macht sieht.

Parallel hierzu sehen wir Eric Broussard (Tory Kittles), der im kaum noch bewohnten Block in Los Angeles verblieben ist, um Überlebende in den San-Fernando-Block zu schleusen. Als dies erstmals misslingt, macht er sich mit der ebenfalls an den Aktionen beteiligten, aber vorher nie persönlich kennengelernten Ärztin Amy Leonard (Peyton List) ebenfalls auf in Richtung Camp.

Wie man sich denken kann, läuft vieles nicht so wie erhofft, weil Snyder nicht mit offenen Karten spielt, MacGregor ein verkappter Despot ist und das Schicksal es auch sonst nicht sonderlich gut meint mit unserer wiedervereinten Familie Bowman. Der Abschluss der Serie ist wieder gut gelungen und packt einen auch erneut über weite Strecken, diesmal mit einer sich zunächst mehr in der Natur abspielenden Handlung, was auch reizvolle Bilder mit sich bringt – ab Episode 7 geht es dann aber doch wieder städtisch zu. Das Ende kommt dann allerdings doch enttäuschend daher und beschert der guten Serie einen Abzug in der B-Note, ohne hier mehr verraten zu wollen. Schade, dass entschieden wurde, keine vierte Staffel mehr zu produzieren.

Bonus-Material:

Als Extra findet man erneut lediglich einen Episodenguide.

Trailer:

Bewertung: 8 von 10 Punkten

 


Weitere Spezifikationen:

Verkaufsstart: 20. November 2020
Bildformat: 16:9 (1,78:1)
Ton Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1
Ton DVD: Dolby Digital 5.1

(MUCKE UND MEHR ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)


Verlosung

Wir verlosen ein Exemplar der Blu-ray-Box. Zur Teilnahme einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Einsendeschluss ist der 20. Januar 2021. Viel Glück!







    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.




    Erläuterung zum Teilnahmeformular:
    - Deine eingegeben Daten werden per E-Mail an die MUCKE UND MEHR Redaktion geschickt. Der Versand der E-Mail erfolgt verschlüsselt.
    - Deine Daten benötigen wir, um dich im Fall des Gewinns benachrichtigen und dir den Gewinn zusenden zu können.
    - Die Daten werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und niemals an Dritte weiter geleitet.
    - Sobald wir deine Daten nicht mehr benötigen, das Gewinnspiel also abgeschlossen ist und die Gewinner ausgelost und Gewinne verschickt wurden, werden die Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung gelöscht.
    - Solltest du eine frühere Löschung wünschen, also nicht mehr an der Verlosung teilnehmen wollen, so kontaktiere uns bitte über das Kontaktformular und wir löschen deine Daten aus dem System.

     

    P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

     

    Related Articles