Home Film “Get Lucky – Sex verändert alles” – in niveaulosem Humor verpackte Aufklärung (mit Gewinnspiel)

“Get Lucky – Sex verändert alles” – in niveaulosem Humor verpackte Aufklärung (mit Gewinnspiel)

Autor: Tobi

Am 5. März 2020 veröffentlicht DCM “Get Lucky – Sex verändert alles” auf DVD und Blu-ray sowie digital.

"Get Lucky - Sex verändert alles" Blu-ray (© dcm)

Verleih: dcm
Website: dcmworld.com/portfolio/get-lucky
Facebook: facebook.com/dcmworld
Filmlänge: 98 Minuten
Sprache: Deutsch
Untertitel: Deutsch
FSK: freigegeben ab 12 Jahren

Jetzt bestellen bei Amazon.de


Hintergrund (Presseinformation):

“Get Lucky – Sex verändert alles” ist eine turbulente Teenie-Sommer-Komödie von Ziska Riemann mit Palina Rojinski und den Newcomern Bjarne Meisel, Emma-Katharina Suthe, Lilly Terzic, Benny Opoku-Arthur, Luissa Cara Hansen, Jascha Baum und Moritz Jahn in den Hauptrollen.

Handlung:

Sommerferien am Strand mit den besten Freunden: Für Aaron, Julia, ihre kleine Schwester Emma, Hannah, David und Mehmet der erste Urlaub ohne Eltern, bei dem sie tun und lassen können, was sie wollen. Die Clique verbringt ihre Tage am Meer, feiert am Strand und lernt neue Leute kennen. Die Gefühle spielen verrückt.

Während Hannah und Mehmet versuchen herauszufinden, was der jeweils andere mag, kann Mehmet es nicht lassen, seine Freundin eifersüchtig zu beobachten. Aaron, der von seinen Hormonen gesteuert wird, versteckt seine Unsicherheit hinter gespielter Coolness. Obwohl er noch keinerlei Erfahrungen hat, gibt er sich als „Porn Star No.1“ aus und macht einen auf großen Macker. Julia, ein ganz normaler Teenager ohne Modelfigur, liebt Musik und wünscht sich das erste Mal ganz romantisch. Doch erst einmal muss sie darüber hinwegkommen, dass sich ihr bester Freund David, in den sie heimlich verknallt ist, als homosexuell geoutet hat und nun für den Surflehrer Noah schwärmt. Und Emma, die Jüngste der Gruppe, beobachtet das Treiben der anderen skeptisch und hat erst einmal ganz grundlegende Fragen zum Thema Beischlaf.

"Get Lucky - Sex verändert alles" Szenenbild (© deutschfilm / dcm)

(© deutschfilm / dcm)

Kritik:

Dass “Get Lucky – Sex verändert alles” dem Zuschauer lange etwas vorgaukelt, kann man dem Film nicht unterstellen. Bereits die Startszene macht deutlich, dass hier nicht auf niveauvolle Unterhaltung gesetzt wird, wenn sich Pseudo-Hengst Aaron auf der Zugtoilette einen kurbelt und dabei selbst ins Gesicht spritzt. Als er auch noch mit Sperma auf dem Shirt zurück ins Abteil geht, finden das alle ekelhaft und beginnen aus Verzweiflung erst einmal, Synonyme für die Vagina in den Raum zu werfen. Witzig ist das nicht – und auch hier verspricht der Streifen nichts Falsches, er bleibt unlustig.

Die Zielgruppe dürfte sich also auf pubertierende Teenies einschränken, und so erzählt uns der Film eine komplett dämliche Geschichte über den ersten Urlaub ohne Eltern auf der Jungferninsel, und hier wohnen sie dann auch noch bei einer Sexologin, die zwei, drei Regeln und einen großen Pott mit Kondomen in den Raum stellt. Gut, die krampfhaft zusammen geschusterte Story hält für die Kids zumindest noch einige Fakten in puncto Aufklärung bereit … schließlich will wohl auch die Jugend von heute diese doch lieber nicht von den Eltern serviert bekommen, und im Internet findet man auch nicht auf jeder Seite das wahre Leben.

Zumindest hier hält sich der Streifen mal an wahre Tatsachen – wohl auch, weil die von ihrem Buch “Make Love” und dessen ZDF-Umsetzung bekannte Sexualtherapeutin Ann-Marlene Henning beim Drehbuch mitgearbeitet hat, das von Regisseurin Ziska Riemann ansonsten gemeinsam mit Madeleine Fricke und Oneil Sharma geschrieben wurde und keinesfalls zu überzeugen weiß. Nicht nur dies, Henning hat auch eine kleine Rolle im Film übernommen und die Chance genutzt, im Herbst 2019 passenderweise ihr neues Buch “Sex verändert alles – Aufklärung für Fortgeschrittene” auf den Markt zu bringen.

Fortgeschritten ist im Film allerdings abgesehen von Sexologin Ellen, die von Palina Rojinski passabel verkörpert wird, kaum jemand, und so sehen wir teilweise wild aneinandergereihte Momente zwischen Peinlichkeit, Partywillen, Strandleben, Beischlaf-Suche und Neugier, während wahre Romantik und Charme auf der Strecke bleiben. Die Riege an NachwuchsschauspielerInnen tut einem somit irgendwie leid, denn sie spielt durchaus solide, was dem überflüssigen Film aber dann auch nicht dazu verhilft, reizvoll zu sein.

Bonus-Material:

Als Extra findet man lediglich den Trailer.

Trailer:

Bewertung: 2 von 10 Punkten

 


Weitere Spezifikationen:

Verkaufsstart: 5. März 2020
Bildformat: 16:9 (2,40:1)
Ton Blu-ray: DTS-HD MA 5.1
Ton DVD: Dolby Digital 5.1

(MUCKE UND MEHR ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)

Related Articles