Home Film “Smile – Siehst du es auch?” – der im Kino so erfolgreiche Horror-Thriller jetzt als 4K UHD, Blu-ray und DVD (mit Gewinnspiel)

“Smile – Siehst du es auch?” – der im Kino so erfolgreiche Horror-Thriller jetzt als 4K UHD, Blu-ray und DVD (mit Gewinnspiel)

Autor: Tobi

Am 15. Dezember 2022 veröffentlicht Paramount Home Entertainment den im Kino so erfolgreichen Horror-Thriller “Smile – Siehst du es auch?” als 4K Ultra-HD (inkl. Blu-ray), Blu-ray und DVD, seit dem 1. Dezember bereits als Download verfügbar. Wir verlosen eine 4K UHD, eine DVD und eine Blu-ray – siehe unten.

"Smile – Siehst du es auch?" Blu-ray (© Paramount Home Entertainment)

Verleih: Paramount Home Entertainment
Website: paramount.de/smile
Facebook: facebook.com/ParamountGermany
Filmlänge: 112 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch (BD, 4K), Italienisch (BD, 4K), Japanisch (BD, 4K), Spanisch (BD, 4K), Polnisch (DVD), Ungarisch (DVD)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Französisch (BD, 4K), Italienisch (BD, 4K), Japanisch (BD, 4K), Niederländisc (BD, 4K)h, Spanisch (BD, 4K), Chinesisch (BD), Dänisch (BD), Finnisch (BD), Norwegisch (BD), Schwedisch (BD), Polnisch (DVD), Ungarisch (DVD)
FSK: freigegeben ab 16 Jahren

Jetzt kaufen in Amazon Prime Video


Hintergrund und Handlung (Presseinformationen):

Nachdem Dr. Rose Cotter (Sosie Bacon) Zeugin eines bizarren, traumatischen Vorfalls mit einem ihrer Patienten war, wird sie zunehmend mit erschreckenden und unerklärlichen Ereignissen konfrontiert. Eine bösartige, übernatürliche Kraft scheint fortan ihr Leben zu bestimmen und sie zu terrorisieren. Um zu überleben und dieser schrecklichen neuen Realität zu entkommen, muss sich Rose den Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit stellen.

Zurück an alter Wirkungsstätte trifft Pete auf seine ehemalige Liebschaft Penny (Jennifer Connelly), die eine Bar betreibt, alleinerziehende Mutter ist und verhindern möchte, dass sie sich wieder in ihn verguckt. Und er trifft natürlich auf seine SchülerInnen, wobei mit Lieutenant Natasha “Phoenix” Trace (Monica Barbaro) nur eine Frau dazu gehört, und diese ist natürlich alles andere als ein Weichei. Emotional fordernd gestaltet sich, dass mit Bradley “Rooster” Bradshaw (Miles Teller) der Sohn seines alten Wingmans Goose mit dabei ist, weil er Maverick die Schuld am Tod des Vaters zuschreibt und durchaus bemerkt hat, dass dieser auch seine Karriere in der Navy über Beziehungen eingebremst hat, damit nicht noch ein Familienmitglied sein Leben riskiert. Kein leichtes Unterfangen also für Pete, der rasch in jeglicher Hinsicht für Wirbel sorgt.

„Smile – Siehst du es auch?“ ist das Spielfilm-Debüt von Regisseur Parker Finn, der nach der Vorlage seines Kurzfilms „Laura hasn’t slept“ auch das Drehbuch verfasste. In den Hauptrollen sind Sosie Bacon („Scream“-Serie, „Tote Mädchen lügen nicht“) als Psychiaterin Dr. Rose Cotter und Jessie T. Usher („Independence Day: Wiederkehr“) als ihr Verlobter Trevor sowie Kyle Gallner („Scream“) als befreundeter Ermittler im Kampf gegen die übernatürliche und tödliche Bedrohung zu sehen. Weitere Rollen übernehmen Kal Penn („Designated Survivor“), Rob Morgan („Stranger Things“), Robin Weigert („American Horror Story“) und Caitlin Stasey („All Cheerleaders Die“).

Seit seinem Kinostart im September hat sich „Smile – Siehst du es auch?“ zu einem unglaublichen Phänomen entwickelt! Nicht nur legte der Horror-Thriller aus dem Hause Paramount Pictures an seinem zweiten Wochenende mit rekordverdächtigen 100 Prozent an den Kinokassen zu und eroberte damit zwischenzeitlich Platz 1 der deutschen Kinocharts. Weit über eine Million Besucherinnen und Besucher haben mittlerweile das auch von der Kritik hochgelobte Regiedebüt hierzulande gesehen. Weltweit konnte der Genrefilm, der obendrein ohne Hollywood-Stars auskommt, bereits über 200 Millionen US-Dollar einspielen, was ihn zum Nummer eins originären Horrorfilm des Jahres macht.

"Smile - Siehst du es auch?" Szenenbild (© Paramount Pictures)

(© Paramount Pictures)

Filmkritik:

„Smile – Siehst du es auch?“ weiß einen zu packen und hin und wieder auch mächtig zu schocken, womit der Film sein Ziel erreicht. Die Geschichte der Klinikpsychologin Rose, vor deren Augen sich eine Patientin übel umbringt, die in psychotischer Angst lebend vorher noch ein diabolisches Lächeln aufsetzte, zieht einen schnell in ihren Bann – denn damit ist es ja nicht vorbei.

Rose ist traumatisiert vom schlimmen Erlebnis, und nachdem die Tote ihr noch erzählte, dass sie nach selbst kürzlich mit angesehenem Selbstmord von einem unbekannten Wesen und dämonischen Gesichtern verfolgt würde, geht es nun auch bei ihr selbst mit solchen bedrohlichen Visionen los, was die Beziehung zu ihrem Partner Trevor (Jessie T. Usher) zerstört und dazu führt, dass ihr Chef Morgan (Kal Penn) sie erst einmal zur Sicherheit aller anderen im Krankenhaus in Zwangsurlaub schickt.

Als auch ihre alte, länger nicht besuchte Psychotherapeutin Madeline (Robin Weigert) nicht helfen kann und Rose zum siebten Geburtstag ihres Neffen mit einem für alle inkl. ihr selbst schockierenden Geschenk auftaucht, ist sie nicht nur nervlich am Ende, sondern auch komplett isoliert. Über ihren Ex-Freund, den Polizisten Joel (Kyle Gallner), versucht Rose, die offensichtlich zusammenhängenden Selbstmorde zurück zu verfolgen – denn sie hat die Hoffnung, die nur von ihr wahrgenommenen visuellen wie gehörten Bedrohungen doch noch irgendwie beenden zu können, bevor die Prophezeiung sich bewahrheitet und auch sie sterben muss.

„Smile – Siehst du es auch?“ lässt sich bestens anschauen, das Prinzip des weitergegebenen Todes-Fluchs kommt einem aber durchaus bekannt vor – nämlich aus David Robert Mitchells grandiosem „It follows“ (2014). Dort konnte man durch Beischlaf die Top-Position auf der Liste der nächsten Opfer an den Kopulationspartner weiter geben, im aufwändiger gemachten Langfilm-Debüt von Parker Finn würde dies nun aber nicht helfen. Also fiebert man mit der immer mehr von ihren Ängsten, Wahnsinn und der anscheinenden Hilflosigkeit zerfressenen Rose mit, ob es ihr irgendwie gelingt, den Tod aufzuhalten.

Parker Finn ist ein starkes, fesselndes Debüt gelungen, dessen Story überzeugt, das gut inszeniert ist und dessen SchauspielerInnen zu gefallen wissen.

Bonus-Material:

Die DVD enthält im OmU die entfernte Szene “Panikattacke” mit optionalem Kommentar von Regisseur Parker Finn, zudem seinen 12-minütigen Kurzfilm “Laura Hasn’t Slept”, auf dem “Smile – Siehst du es auch?” basiert, mit kurzer Einleitung seinerseits.

Auf der Blu-ray und 4K UHD findet man zusätzlich noch die weitere entfernte Szene “Alles wird gut” mit optionalem Kommentar des Regisseurs (beide Szenen zusammen 12 Min.), ein “Etwas ist mit Rose” betiteltes “Making of” (29 Min.), das Featurette “Fliegen an der Wand – Die Filmmusik” (9 Min.), und den Kommentar zum Film von Regisseur Parker Finn.

Trailer:

Bewertung: 8 von 10 Punkten

Weitere Spezifikationen:

Verkaufsstart: 15. Dezember 2022
Bildformat: 16:9 (2,00:1)
Ton DVD: Dolby Digital 5.1
Ton Blu-ray: Dolby Atmos (En), Dolby Digital 5.1 (De, En, Fr, It, Jp, Es)
Ton 4K UHD: Dolby Atmos (En), Dolby Digital 5.1 (De, En, Fr, It, Jp, Es)

(MUCKE UND MEHR ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)


Verlosung

Wir verlosen eine 4K UHD, eine DVD und eine Blu-ray des Films. Zur Teilnahme – ab 16 Jahren – einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Einsendeschluss ist der 15. Februar 2023. Viel Glück!








    Ich möchte folgenden Artikel gewinnen: 4K UHDDVDBlu-rayegal

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.

    Hiermit bestätige ich, dass ich die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf MUCKE UND MEHR gelesen habe und diesen zustimme. Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich somit mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden.

    Erläuterung zum Teilnahmeformular:
    - Deine eingegeben Daten werden per E-Mail an die MUCKE UND MEHR Redaktion geschickt. Der Versand der E-Mail erfolgt verschlüsselt.
    - Deine Daten benötigen wir, um dich im Fall des Gewinns benachrichtigen und dir den Gewinn zusenden zu können.
    - Die Daten werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und niemals an Dritte weiter geleitet.
    - Sobald wir deine Daten nicht mehr benötigen, das Gewinnspiel also abgeschlossen ist und die Gewinner ausgelost und Gewinne verschickt wurden, werden die Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung gelöscht.
    - Solltest du eine frühere Löschung wünschen, also nicht mehr an der Verlosung teilnehmen wollen, so kontaktiere uns bitte über das Kontaktformular und wir löschen deine Daten aus dem System.

     

    P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

     

    Related Articles