Home Film “The Green Knight” – die Neuadaption der König-Artus-Sage ist genauso düster wie meditativ (mit Gewinnspiel)

“The Green Knight” – die Neuadaption der König-Artus-Sage ist genauso düster wie meditativ (mit Gewinnspiel)

Autor: Mick

Am 9. Dezember 2021 veröffentlicht EuroVideo “The Green Knight” auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD (+ Blu-ray) sowie als exklusives 4K UHD + Blu-ray Mediabook, digital ist der Film bereits seit 26. November verfügbar. Wir verlosen eine Blu-ray und eine DVD – siehe unten.

“The Green Knight” Blu-ray (© EuroVideo Medien)

Verleih: EuroVideo Medien GmbH
Facebook: facebook.com/eurovideo.de
Filmlänge: 130 Minuten
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch
FSK: freigegeben ab 16 Jahren

Jetzt bestellen bei Amazon.de


Wie viele Verfilmungen der legendären Sage von König Artus gibt es eigentlich? Zumindest genügend, um von der derben Komödie der Monty Pythons bis hin zum Disney-Zeichentrickfilm so ziemlich das gesamte vorstellbare Spektrum des Kinos abzudecken. Das aber hielt David Lowery („Eliott, der Drache“, „A Ghost Story“) in keiner Weise davon ab, diesem umfangreichen Verzeichnis einen weiteren, ganz persönlichen Eintrag hinzuzufügen. Genau genommen handelt es sich bei seiner Adaption der aus dem 15. Jahrhundert überlieferten Erzählung „Sir Gawain und der Grüne Ritter“ sozusagen um einen, neudeutsch so schön als Spin-off bezeichneten, Ableger der Hauptgeschichte vom englischen Sagenkönig. Denn hauptsächlich dreht sich sein neues Werk „The Green Knight“ um die Herausforderungen von Arturs Neffen Gawain (Dev Patel).

Der nämlich sieht sich, nach trister Jugend kaum in die Tafelrunde des Königs aufgenommen, mit dem eines kalten Silvesterabends in der Tür stehenden, buchstäblich baumlangen Grünen Ritter konfrontiert, der den mutigsten der Runde auffordert, ihm entgegenzutreten. Demjenigen, der ihn im Kampf besiegt, soll ein durch die von ihm mitgebrachte Axt symbolisiertes, sorgenfreies Jahr beschieden sein. Allerdings erklärt sich derjenige gleichzeitig bereit, ihn nach Verstreichen der Jahresfrist aufzusuchen und von ihm mit der Axt den gleichen Schlag zu empfangen, der die Niederlage besiegelt hat. Von der eigenen Courage völlig überrascht, bietet ihm der sonst eher zurückhaltende Gawain sofort die Stirn und schlägt ihm kurzerhand den Kopf ab.

Welch ein schön erdachtes Szenario der mittelalterlichen Vorlage, das sich der ausgesprochene Freund des besonderen Independent-Kinos Lowery hier zunutze macht. Denn Gawain ist damit zwar eindeutiger Gewinner des Duells und angehender Genießer einer angenehmen Zeit, obwohl sich der geschlagene Hüne sogleich mit dem Kopf unterm Arm davonmacht, jedoch nicht ohne Gawains Schuld noch einmal explizit einzufordern. Fast gleichzeitig aber wird dem bewusst, in was für eine Situation er sich da gebracht hat. So hält sich der Film auch nicht lange mit dem schönen Jahr auf, sondern begleitet viel mehr gleich den überaus beunruhigten Gawain, dessen Frist bald abzulaufen droht.

"The Green Knight" Szenenbild (© Telepool/A24)

(© Telepool/A24)

Mit seinem in kalten Grautönen gehaltenen, düsteren Mittelalterdrama nimmt uns der Regisseur mit in die Gefühlswelt des jungen Gawain, der zwischen Feigheit und Stolz hin- und hergerissen ist, sich aber letztendlich zur Grünen Kapelle aufmacht, um dort seinen Teil der Abmachung einzuhalten. Das ist durch die hintergründige Psychologie durchaus interessant, handelt damit nicht nur so große Themen wie wichtige Entscheidungen des Lebens und Tugendhaftigkeit ab, sondern regt mit Gawains Handeln durch Dev Patels einfühlsames Spiel zu eigenen Gedankenspielen an. Dass der Streifen dabei auf Gawains vordergründigem Weg zum Grünen Ritter mit seinen epischen Einstellungen fast meditativ wirkt, darf da nach Lowerys „A Ghost Story“ (2017), in dem ein in ein Bettlaken gehüllter Schauspieler als Geist minutenlang nahezu regungslos im Raum steht, nicht mehr überraschen, stellt allerdings auch hier wieder unsere Geduld bei aller dadurch kreierter drückender Atmosphäre gewaltig auf die Probe.

Und doch hat der Film seinen Reiz, besticht durch stimmungsvoll komponierte Bilder und macht Gawains Reise, auf der so manche Probe auf ihn wartet, trotz oder vielleicht sogar gerade wegen eher getragenen Tempos zu einem außergewöhnlichen Erlebnis, das im ultimativen Chraktertest kulminiert. Somit hat sich Lowerys Drama, das die Stimmung des Mittelalters aus jeder Pore ausströmt, auch im allgemeinen Revival der Thematik mit Fantasy-Serien wie „Game of Thrones“ seinen Platz in der Reihe der Artus-Filme redlich verdient.

Bonus-Material:

Als Extras findet man Featurettes zu den Visual Effects und zum Lichtdesign, außerdem ein “Making-of”. Die Blu-rays bieten zudem noch Interviews. Das Mediabook enthält zudem noch ein Booklet mit einem Text des Filmpublizisten Stefan Jung.

Trailer:

Bewertung: 6 von 10 Punkten

 


Weitere Spezifikationen:

Verkaufsstart: 9. Dezember 2021
Bildformat: 16:9 (1,85:1) / BD: HD HD1080p/24
Ton Blu-ray: DTS-HD Master Audio 5.1
Ton DVD: Dolby Digital 5.1

(MUCKE UND MEHR ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)


Verlosung

Wir verlosen eine Blu-ray und eine DVD. Zur Teilnahme – ab 16 Jahren – einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Einsendeschluss ist der 9. Februar 2022. Viel Glück!







    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.




    Erläuterung zum Teilnahmeformular:
    - Deine eingegeben Daten werden per E-Mail an die MUCKE UND MEHR Redaktion geschickt. Der Versand der E-Mail erfolgt verschlüsselt.
    - Deine Daten benötigen wir, um dich im Fall des Gewinns benachrichtigen und dir den Gewinn zusenden zu können.
    - Die Daten werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und niemals an Dritte weiter geleitet.
    - Sobald wir deine Daten nicht mehr benötigen, das Gewinnspiel also abgeschlossen ist und die Gewinner ausgelost und Gewinne verschickt wurden, werden die Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung gelöscht.
    - Solltest du eine frühere Löschung wünschen, also nicht mehr an der Verlosung teilnehmen wollen, so kontaktiere uns bitte über das Kontaktformular und wir löschen deine Daten aus dem System.

     

    P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

     

    Related Articles