Home Film “Bailey 1 & 2” – die beiden berührenden Hundeabenteuer nun im Doppelpack (mit Gewinnspiel)

“Bailey 1 & 2” – die beiden berührenden Hundeabenteuer nun im Doppelpack (mit Gewinnspiel)

Autor: Tobi

Am 8. April 2021 veröffentlicht Constantin Film “Bailey 1 & 2” als DVD-Box, die die beiden das Herz von Hundefreunden erwärmenden Filme “Bailey – Ein Freund fürs Leben” (2017) und “Bailey – Ein Hund kehrt zurück” (2019) nun zusammen bietet. Wir verlosen ein Exemplar – siehe unten.

"Bailey 1 & 2" (© Constantin Film)

Verleih: Constantin Film
Facebook: facebook.com/constantinfilm
Filmlänge: 96 Minuten + 105 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
FSK: freigegeben ohne Altersbeschränkung

Jetzt bestellen bei Amazon.de


Bailey – Ein Freund fürs Leben

Filme, in denen Tiere reden oder man deren Gedanken hört, gab es ja schon so einige, gute wie auch miese. “Bailey – Ein Freund fürs Leben” war 2017 der nächste, und ihn darf man getrost zu den Guten zählen. Basierend auf dem Bestsellerroman “Ich gehöre zu dir” von W. Bruce Cameron ist Regisseur Lasse Hallström (“Chocolat”, “Madame Mallory und der Duft von Curry”, “Gottes Werk & Teufels Beitrag”) nun schon zum zweiten Mal auf den Hund gekommen, nachdem er in “Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft” 2009 ja bereits einen rührseligen Film über Hundetreue auf die Leinwand brachte.

Der Streifen wird komplett aus der Perspektive des Hundes erzählt – und das über mehrere Hundeleben hinweg. Ein Golden Retriever-Welpe, dessen Gedanken von Schauspieler und Hundenarr Florian David Fitz gesprochen werden, wird Anfang der 60er-Jahre vom jungen Ethan Montgomery (Bryce Gheisar) und seine Mutter (Juliet Rylance) aus einem viel zu heißen Auto gerettet. Die Familie entschließt sich, den süßen Hund aufzunehmen – und nennt ihn Bailey.

Der erste Zeitsprung macht aus Ethan (nun K. J. Apa) einen Highschool-Schüler, der verliebt ist – in seine Klassenkameradin Hannah (Britt Robertson) und in American Football, wo er als großes Talent gilt. Nach einem Streit mit einem Mitschüler setzt dieser Ethans Haus in Brand, und Bailey kann ihn und seine Mutter gerade noch retten – nicht aber Ethans Karriere, die nach einer hierbei erlittenen Beinverletzung abrupt vorbei ist. Frustriert geht Ethan auf eine Landwirtschaftsschule und zieht sich in Einsamkeit zurück. Als Bailey als alter Hund eingeschläfert werden muss, ist der Film aber noch lange nicht vorbei. Im Schnelldurchlauf erlebt man Baileys Reinkarnation mit, und als weiblicher Deutscher Schäferhund namens Ellie ist er nun ein Polizeihund – der mit ihrem Betreuer Carlos in Chicago Gangster jagt. Nicht das letze Leben, welches wir vom Hund sehen – bis sich am Ende der Kreis schließt, auf geschickte und schön anzusehende Art und Weise.

Schön – durchaus ein Wort, welches auch für den gesamten Film steht, für die Bilder ebenso wie die Handlung. Das Leben des Hundes ist geprägt vom Streben nach Freude, Treue und Glücklichsein – nicht nur für den Vierbeiner, sondern stets auch für seine Besitzer, was sich irgendwie warm und wohlig anfühlt. Man muss kein großer Hundefreund sein, um Spaß beim Anschauen des Films zu haben.

Bonus-Material:

Als Extras findet man Outtakes, das Featurette “Licht, Kamera, wuff!” und etwas “Über den Autor”.

Trailer:

Bewertung: 8 von 10 Punkten

 


"Bailey 1 & 2" Szenenbild (© Constantin Film)

(© Constantin Film)

Bailey – Ein Hund kehrt zurück

Nachdem “Bailey – Ein Freund fürs Leben” 2017 Tränen der Rührung und Freude in die Augen trieb und mit mehr als 200 Millionen Dollar Einspielergebnis sein Budget fast zehnfach wieder herein holte, folgte mit “Bailey – Ein Hund kehrt zurück” 2019 eine Fortsetzung. Anstelle von Lasse Hallström durfte Gail Mancuso nach 25 Jahren TV-Erfahrung nun erstmals für einen Kinofilm Regie führen.

Der neuere “Bailey”-Streifen knüpft an den alten an, allerdings mit Handlungslücke. Ethan (Dennis Quaid) ist inzwischen ein alter Mann und lebt mit Hannah (Marg Helgenberger) weiter glücklich in ihrem Farmhaus. Nicht nur Ethan ist in die Jahre gekommen, sondern auch sein Hund Bailey, über dessen Reinkarnationen und Wege durch mehrere Hände bis zurück zu Ethan ja Teil 1 erzählte. Inzwischen tollt er weniger mit Ethan herum als mit dessen kleiner Enkeltochter Clarity June, genannt CJ, um die er sich auch gut kümmern muss, da ihre Mutter Gloria (Betty Gilpin) nach dem Verlust des Vaters und Sohns von Ethan eher eigensinnig und schnippisch über die Farm tölpelt, anstatt sich angemessen um die Kleine zu kümmern.

Das klappt soweit aber gut, denn Ethan und Hannah haben auch keinerlei Probleme damit, sich um CJ zu kümmern – im Gegenteil, sie genießen die Zeit als Großeltern. Dann aber zieht Gloria plötzlich genervt weg und erlaubt CJs Großeltern auch keine Besuche. Alle sind traurig, so auch Bailey, und als dieser altersschwach aus der Welt scheidet, bittet ihn Ethan, sich auch in Zukunft um CJ zu kümmern.

Was folgt, sind diverse Reinkarnationen des Hundes – und tatsächlich trifft er wieder auf CJ (Kathryn Prescott), die inzwischen eine junge Frau geworden ist, mit Trent (Henry Lau) einen guten besten Freund hat, in puncto Lover hingegen nicht ganz so glücklich agiert. Auch wenn der Hund sich kümmern möchte, so einfach ist das nicht.

“Bailey – Ein Hund kehrt zurück” ist im Grunde genommen eine Blaupause von Teil 1. Die Handlung weicht natürlich ab, aber das Prinzip bleibt das gleiche. Man erlebt die Reinkarnationen des Hundes in verschiedenen Rassen, die mal länger und mal kurz erzählt werden, und man hört die Gedanken des Vierbeiners aus seiner Sicht gesprochen. Das funktionierte beim 2017er-Film, und das tut es auch jetzt.

Stand das Wort “schön” irgendwie für die Bilder und Handlung des Vorgängers, so tut es das auch diesmal. Erneut geht es warmherzig zu, und auch reichlich kitschig – aber das nimmt man irgendwie einigermaßen gerne hin. Auch hier haben nicht nur Hundebesitzer und -liebhaber Spaß und werden von Rührung gepackt … aber etwas mehr Innovatives hätte man sich schon erhofft.

Bonus-Material:

Als Extras findet man “Deleted & Extended Scenes”, Outtakes, die Featurettes “Die Hunde am Set”, “Ein Hund kehrt zurück”, “Jedermanns bester Freund” und “Eine heilsame Reise”, sowie “Bailey – Die Musik”.

Trailer:

Bewertung: 6 von 10 Punkten

 


Weitere Spezifikationen:

Verkaufsstart: 8. April 2021
Bildformat: 16:9 (2,39:1)
Ton DVD: Dolby Digital 5.1, Dolby Digital 2.0

(MUCKE UND MEHR ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)


Verlosung

Wir verlosen ein Exemplar der DVD-Box. Zur Teilnahme einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Einsendeschluss ist der 8. Juni 2021. Viel Glück!









    Erläuterung zum Teilnahmeformular:
    - Deine eingegeben Daten werden per E-Mail an die MUCKE UND MEHR Redaktion geschickt. Der Versand der E-Mail erfolgt verschlüsselt.
    - Deine Daten benötigen wir, um dich im Fall des Gewinns benachrichtigen und dir den Gewinn zusenden zu können.
    - Die Daten werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und niemals an Dritte weiter geleitet.
    - Sobald wir deine Daten nicht mehr benötigen, das Gewinnspiel also abgeschlossen ist und die Gewinner ausgelost und Gewinne verschickt wurden, werden die Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung gelöscht.
    - Solltest du eine frühere Löschung wünschen, also nicht mehr an der Verlosung teilnehmen wollen, so kontaktiere uns bitte über das Kontaktformular und wir löschen deine Daten aus dem System.

     

    P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

     

    Related Articles