Home Film “Der Wolf und der Löwe” – die familientaugliche Geschichte weiß gut zu unterhalten (mit Gewinnspiel)

“Der Wolf und der Löwe” – die familientaugliche Geschichte weiß gut zu unterhalten (mit Gewinnspiel)

Autor: Tobi

Am 16. Juni 2022 veröffentlicht StudioCanal mit “Der Wolf und der Löwe” ein Familienabenteuer über eine außergewöhnliche Tierfreundschaft auf Blu-ray und DVD, digital ist der Film bereits seit dem 2. Juni verfügbar. Wir verlosen zwei Exemplare der DVD – siehe unten.

"Der Wolf und der Löwe" Blu-ray (© Studiocanal GmbH)

Verleih: StudioCanal
Facebook: facebook.com/STUDIOCANAL.GERMANY
Filmlänge: 100 Minuten
Sprache: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
FSK: freigegeben ab 6 Jahren

Jetzt bestellen bei Amazon.de


Hintergrund (Presseinformation):

In “Mia und der weiße Löwe” begleitete der Tier- und Naturfilmspezialist Gilles de Maistre ein Mädchen und ein Löwenkind über drei Jahre mit der Kamera und erschuf damit eines der beeindruckendsten Tierabenteuer der jüngeren Filmgeschichte. In seinem neuesten Filmabenteuer dreht sich diesmal alles um die außergewöhnliche Freundschaft zwischen einem Wolf und einem Löwen, die während der Dreharbeiten von dem bekannten Tiertrainer Andrew Simpson (“The Revenant”, “Game of Thrones”) betreut wurden. Gedreht vor der atemberaubenden Kulisse Kanadas, spielen an der Seite der Tiere die Newcomerin Molly Kunz (“Widows”) und der Oscar®-nominierte Schauspieler Graham Greene (“Der mit dem Wolf tanzt”).

Handlung:

Nach dem Tod ihres Großvaters beschließt die zwanzigjährige Alma dahin zurückzukehren, wo sie einst aufgewachsen ist: auf eine kleine Insel mitten im Herzen der kanadischen Wälder. Kaum hat sie sich dort eingerichtet, rettet sie auf ungewöhnliche Weise einen Wolfswelpen und ein Löwenjunges. Fortan unzertrennlich, wachsen die beiden ungleichen Freunde fernab der Zivilisation gemeinsam bei Alma auf. Bis eines Tages ein Ranger vor ihrer Hütte auftaucht und die beiden aus Almas Obhut entreißt. Eine aufregende Suche quer durch Kanada beginnt, welche die beiden mutigen Tierkinder mit ihrer geliebten Freundin Alma wieder vereinen soll.

"Der Wolf und der Löwe" Szenenbild (© Studiocanal GmbH)

(© Studiocanal GmbH)

Kritik:

Nachdem der französische Tier- und Natur-Doku-Filmer Gilles de Maistre mit seinem ersten Spielfilm “Mia und der weiße Löwe” bereits einen Streifen vorlegte, in dem er die Entwicklung eines eigentlich wilden Tieres in Verbindung mit einem Mädchen über mehrere Jahre hinweg zeigte, knüpft er mit “Der Wolf und der Löwe” hieran an – nicht in puncto Handlung, aber ähnlich ist der Streifen durchaus angelegt.

Diesmal steht Alma im Mittelpunkt, die in einem New Yorker Musik-Internat am Piano seit Jahren auf ihre Aufnahmeprüfung zum Sinfonieorchester hinarbeitet. Kurz vor dieser fliegt sie nach Kanada, da ihr Großvater verstorben ist. In Empfang genommen von ihrem fürsorglichen Onkel (Graham Greene) will sie eigentlich nur kurz bleiben, auch wenn es ihr in Opas Haus auf einer Insel in herrlicher Natur gut gefällt. Dann aber ist sie plötzlich doch nicht mehr alleine, als sie zum einen eine weiße Wölfin mit ihrem Nachwuchs kennen lernt, mit der sich der Großvater angefreundet hatte, wie er ihr in einem hinterlassenen Video mitteilt, zum anderen fällt ihr nach einem Flugzeugabsturz ein kleines Löwenkind in die Arme.

Auch wenn der Onkel Alma auffordert, die Tiere in die Hände der Wildhüter zu übergeben, tut sie dies nicht – da klar wird, dass der Löwe in einen Zirkus überführt werden sollte, und ihr Opa hatte sich immer gegen Tierhaltung in diesen engagiert. Da hat sie nun also drei Tiere zu Hause – und bald nur noch zwei, wird die Wölfin doch bei einem Streifzug durch die Wälder von zwei Männern gefangen.

Klingt nach Wilderei, ist es aber nicht. Der unterhaltsame Film behandelt diverse Themen, von der soeben angesprochenen, nicht artgerechten Haltung von Zirkustieren bis zur Tatsache, dass einige Spezies wohl nur überleben können, wenn sie gezüchtet unter Aufsicht Nachwuchs erzeugen, der dann wieder ausgewildert werden kann.

Die Liebe zu Tieren dominiert den herzenswarmen Streifen und es macht Spaß, zu sehen, wie Alma sich voller Hingabe um die Kleinen, die sie Mozart und Dreamer tauft, kümmert. Spannung wird dann dadurch erzeugt, dass auch die bereits größer gewordenen Tierkinder dann auf nicht natürlichem Wege verschwinden und Alma sich auf die Suche machen muss, um sie wieder zu finden.

Gilles de Maistre untermauert, dass er ein Meister im Filmen von Tieren und auch Natur ist. Eingebettet in die wunderschönen Landschaften Kanadas präsentiert er seine Geschichte, deren mögliche und hier ja offensichtlich auch entstandene Tierfreundschaft noch glaubhaft erscheint, vieles andere allerdings wirkt doch abseits der Realität, vom in die Hände fallenden Löwenbaby über den sich gegen den Vater wendenden, zufällig auch Piano-Musik liebenden Zirkusjungen Rapha (Ryhs Slack) bis zum rührseligen Finale.

Trotzdem weiß der Film gut zu unterhalten, mit Molly Kunz und Graham Greene als überzeugend aufspielenden menschlichen AkteurInnen, tollen Tieren, wunderschöner Natur und einer kurzweiligen Handlung, ob nun realistisch oder nicht – die mitgegebenen Werte und Botschaften stimmen in jedem Fall.

Bonus-Material:

Als Extras findet man einen fünfminütigen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten und den Trailer.

Trailer:

Bewertung: 7 von 10 Punkten

 


Weitere Spezifikationen:

Verkaufsstart: 16. Juni 2022
Bildformat: 16:9 (2,40:1)
Ton Blu-ray: DTS-HD MA 5.1
Ton DVD: Dolby Digital 5.1


(MUCKE UND MEHR ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)


Verlosung

Wir verlosen zwei Exemplare der DVD. Zur Teilnahme einfach das folgende Formular ausfüllen und absenden. Einsendeschluss ist der 16. August 2022. Viel Glück!









    Erläuterung zum Teilnahmeformular:
    - Deine eingegeben Daten werden per E-Mail an die MUCKE UND MEHR Redaktion geschickt. Der Versand der E-Mail erfolgt verschlüsselt.
    - Deine Daten benötigen wir, um dich im Fall des Gewinns benachrichtigen und dir den Gewinn zusenden zu können.
    - Die Daten werden nur zum Zweck des Gewinnspiels genutzt und niemals an Dritte weiter geleitet.
    - Sobald wir deine Daten nicht mehr benötigen, das Gewinnspiel also abgeschlossen ist und die Gewinner ausgelost und Gewinne verschickt wurden, werden die Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung gelöscht.
    - Solltest du eine frühere Löschung wünschen, also nicht mehr an der Verlosung teilnehmen wollen, so kontaktiere uns bitte über das Kontaktformular und wir löschen deine Daten aus dem System.

     

    P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

     

    Related Articles