Home MusikCD-Rezensionen Ryga berauben sich selbst jeder Ernsthaftigkeit