Home Film “Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht” – unsere Freikarten-Verlosung ist aufgeschoben

“Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht” – unsere Freikarten-Verlosung ist aufgeschoben

Autor: Tobi

Am 5. November sollte eigentlich die Komödie “Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht” in unseren Kinos starten, und wir hatten bereits begonnen, 1×2 Freikarten für den Streifen zu verlosen. Durch die Pandemie-bedingte Schließung aller Kinos im November verschiebt sich der Kinostart nun natürlich, und so ist auch unsere Verlosungsaktion erst einmal aufgeschoben. Wer schon teilgenommen hat, bleibt unter den möglichen Gewinnern – alle anderen müssen sich bitte gedulden, bis ein neuer Kinostart-Termin feststeht und wir das Gewinnspiel reaktivieren.


"Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht" Filmplakat (© Capelight Pictures)

Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht

Darsteller: Natalia Dyer, Francesca Reale, Alisha Boe,
Regie: Karen Maine
Dauer: 78 Minuten
FSK: noch nicht bekannt
Website: capelight.de/yes-god-yes-boese-maedchen-beichten-nicht
Facebook: facebook.com/capelightpictures


Hintergrund (Presseinformation):

“Stranger Things”-Star Natalia Dyer begeistert in der turbulenten Coming-of-Age-Komödie “Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht” mit einer hinreißend charmanten Performance. Mit der Langfilmadaption ihres eigenen Kurzfilms ist Regisseurin Karen Maine eine witzige und erfrischend ehrliche Indie-Comedy über Selbstbestimmung und weibliche Sexualität gelungen, die auf dem SXSW-Filmfestival 2019 mit dem Spezialpreis der Jury für das beste Filmensemble ausgezeichnet wurde. Den Cast voller sympathischer Nachwuchsstars vervollständigen Alisha Boe (“Tote Mädchen lügen nicht”) und Francesca Reale (“Stranger Things”).

"Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht" Szenenbild (© Capelight Pictures)

Ist Masturbation wirklich eine Sünde? Father Murphys strenger Unterricht ist für Alice (Natalia Dyer) ganz schön verwirrend. (© Capelight Pictures)

Handlung:

Als Teenager hat man es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn man wie Alice (Natalia Dyer) in einem streng katholischen Haushalt im ländlichen Teil der USA aufwächst. In der Schule wird ihr beigebracht, dass Sex vor der Ehe eine Sünde ist und auch Masturbation auf direktem Weg in die Hölle führt. Alice kommt ins Grübeln: Nicht nur, weil sie sich die Sexszene aus „Titanic“ immer wieder gerne ansieht, auch beim Onlinechat lässt sie sich zu unkeuschen Handlungen hinreißen – was stimmt nur nicht mit ihr? Vier Tage in einem Kirchenlager sollen Alice wieder auf den rechten Weg bringen. Gruppenbeichten, Bibelstunden und Gebete stehen auf der Tagesordnung. Doch wie soll Alice sich hier auf ihre christlichen Werte besinnen, wenn der süße Footballstar Chris ihr ständig über den Weg läuft?

Trailer:


Verlosung

"Yes, God, Yes – Böse Mädchen beichten nicht" Freikarten (© Capelight Pictures)

Unsere Verlosung von 1×2 Kino-Freikarten zum Film ist auf Grund der Pandemie-bedingten Schließung aller Kinos im November gestoppt und wird reaktiviert, sobald ein neuer Kinostart-Termin feststeht.

P.S.: Um keine unserer Verlosungen zu verpassen, folge uns auf Twitter und werde Fan unserer Facebook-Seite.

 

Related Articles