Die "Disney On Ice"-Produktion "Mickys & Minnies Fantastische Reise" führt die Zuschauer an vier aufregende Schauplätze, an denen es ein Wiedersehen mit ihren Lieblings-Disney-Freunden gibt. Sie tauchen in die zauberhaften Welten von Disney's Lilo & Stitch, Arielle, die Meerjungfrau, 101 Dalmatiner und Peter Pan ein. In der musikerfüllten und magisch erscheinenden Arena präsentieren sich Micky und Minnie als Highlight und begleiten die Zuschauer während der gesamten abenteuerlichen Reise.

Bei jeder Szene taucht das Publikum in eine neue ungewöhnliche, aber interessante Welt ein. Es erscheint das verträumte Stadtbild Londons oder die Farbenpracht einer tropischen Insel. Die Zuschauer erleben neben den verrückten verwunschenen Jungs in Peter Pan oder dem peppigen Hula-Tanz mit Lilo und ihren Freunden den unzähmbaren Stitch auch eine mit Reggae-Rhythmen gespickte Einlage von Sebastian in Disney's Arielle, die Meerjungfrau. "Es ist eine außergewöhnliche Show, eine Reise durch die Welt der Fantasie, ein echtes Familienereignis – alles gepackt in einen einzigen Abend", sagt Produzent Kenneth Feld. "Man hat gleich das Gefühl, an der Seite von Micky, Minnie und ihren Freunden zu reisen. Und am Schluss der Vorstellung hat man das Gefühl, in London gewesen zu sein, ins tiefe Wasser eingetaucht oder ein hawaiianisches Luau genossen zu haben, ohne dafür auch nur eine Sekunde lang seinen Platz verlassen zu haben."


Bei "Mickys & Minnies Fantastische Reise" kommen viele Faktoren zusammen: ein Team internationaler, preisgekrönter Eisläufer, eine exzellente Choreographie und eine musikalische Mischung bekannter Rockhits, unter denen garantiert für jedes Familienmitglied etwas dabei ist. Eine Inszenierung, bei der die nur allzu gut bekannte Postkartenatmosphäre live aufs Eis geholt wird und all unsere Sinne berührt. "Diese Show führt uns nicht nur an zahlreiche Disney-Schauplätze, es ist vielmehr eine Reise durch die Welt der Emotionen", so Director Jerry Bilik. "Von den waghalsigen Abenteuern des Peter Pan zu den Possen von Sebastian, von der Wärme der 101 Dalmatinerwelpen bis zur Freundschaft zwischen Lilo und Stitch – in jeder Szene erfährt das Publikum Spannung, Humor, Freundschaft und noch vieles mehr."

Jeder einzelne Schauplatz präsentiert seine eigene Stimmung und Lichteffekte. Verantwortlich hierfür ist Patrick Dierson. Die neblige Londoner Skyline, die von dem Fenster der Darling-Kinder zu sehen ist, verwandelt sich rasch in den mysteriösen Wald, in dem Peter Pan und die verwunschenen Jungs in ihrem Baumhaus leben, während Lilo und Stitch sich an Surfstränden herumtreiben, die von Sonnenlicht und tropischen Pflanzen umhüllt sind.


Die vielen unterschiedlichen Stimmungsbilder wurden vom kürzlich verstorbenen Robert Smith sowohl auf dem Eis, als auch außerhalb des Eises erstklassig in Szene gesetzt. Lilos Zuhause auf Hawaii wird beispielsweise auf dem Eis inszeniert, während der außerirdische Planet von Stitch über dem Eis dargestellt wird, was der Show eine gewisse Multidimensionalität verleiht. Käptīn Hooks ausgelassene Piratencrew segelt über das Eis auf einem gigantischen Piratenschiff, das über 10 Meter lang und nahezu 6 Meter breit ist und die Töchter von König Triton schlüpfen für ihren Musikunterricht aus überdimensionalen Muscheln heraus.

Der Kostümdesigner Arthur Boccia hat für sämtliche Disney-Schauplätze den geeigneten und ansprechenden Look gewählt. Die Charaktere, denen man im Laufe der Show begegnet, stellen sich in den verschiedensten Outfits zur Schau: vom Nachthemd über Strohrock bis hin zum Pelzmantel. Dutzende und aberdutzende schwarz-weiß gefleckter Dalmatiner machen den Weg frei für die beflossten Töchter von Triton.

Musikalisch präsentiert "Mickys & Minnies Fantastische Reise" eine Kombination altbekannter Melodien aus Disney's Peter Pan, Arielle, die Meerjungfrau und 101 Dalmatiner und neuer beliebten Songs aus Disney's Lilo & Stitch sowie einiger klassischer Rock and Roll-Lieder, die die ganze Familie wieder erkennen wird. Die unkonventionelle musikalische Mischung inspirierte die Choreographin Cindy Stuart dazu, Originalbewegungen, wie z.B. den ungestümen Pirate-Line-Dance und die beliebte Präzisionsnummer für Pongos und Perdis gigantischen Dalmatiner-Wurf in die Show zu integrieren. Stuart hat jedoch auch einige klassische Sequenzen mit eingebunden, so z.B. das ergreifende Surf-Duett von David und Nani, dem frechen Solo von Cruella De Vil oder das zärtliche Pas de deux zwischen Prinz Eric und Arielle.

Alle Einzelteile fügen sich zu einem genialen und inspirierenden Ganzen zusammen, das jedermanns Interesse wecken wird. Die erste Szene beginnt mit dem Flug von Peter Pan und seinen Freunden nach Nimmerland und setzt sich fort mit dem Rockstar Stitch, der über dem Geschehen surft. Ereignisreich, voller Musik und mit spannenden Originaleffekten angereichert – so präsentiert sich die "Disney On Ice"-Produktion "Mickys & Minnies Fantastische Reise" dem Publikum und nimmt es mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt populärer und beliebter Disney-Geschichten. Garant genug für ein erfolgreiches Familienereignis.


Portrait der wichtigsten Eiskunstläufer:

ASHLEY WONG (Lilo)
Schon als kleines Mädchen bewunderte, die in Green Bay im US-Bundesstaat Wisconsin aufgewachsene, Ashley Wong die Eiskunstläufer im Fernsehen bei ihren Sprüngen und Pirouetten und hatte seit jeher nur einen einzigen Traum: Eiskunstläuferin zu werden. Im Alter von 11 Jahren begann sie hart an diesem Ziel zu arbeiten und blickt nunmehr auf zahlreiche Erfolge und Errungenschaften zurück. Wong erhielt die Hauptrolle der Lilo aus Disney's Lilo & Stitch, einer Geschichte in Disney On IceSM - Mickys & Minnies Fantastische Reise und hat mit der Show bereits ganz USA und Kanada bereist. Voller Energie projiziert die frühere Einzel- und Paarläuferin ihre natürliche Lebensfreude aufs Eis. Gemeinsam mit Stitch gibt sie eine Vorstellung, die sich nur als "Weltklasse" bezeichnen lässt. Wong selbst bezeichnet ihren Eislaufstil als ‚ballettartig' und sie möchte, dass die Zuschauer während der Show das Gefühl haben, aus ihrem Alltag heraus gerissen zu werden. Wenn sie mit der Show unterwegs ist, genießt sie es, spazieren zu gehen, sich die Sehenswürdigkeiten der unterschiedlichen Tournee-Städte anzuschauen, neue Menschen kennen zu lernen und Tanzunterricht zu nehmen. Wenn sie auf dem Eis steht, ist es für sie am wichtigsten, eine positive Reaktion der Zuschauer zu bekommen und ihnen etwas zu geben, an das sie sich noch lange erinnern werden. Wong schloss im Jahr 2002 die High School in Simsbury im US-Bundesstaat Connecticut ab und möchte später einmal Psychologie oder Medizin studieren.

CARMEN POPPEK (Perdi)
Carmen Poppek steht praktisch schon so lange auf dem Eis wie sie laufen kann. Gelernt hat sie das Eislaufen von ihrer Mutter, die als Trainerin arbeitet. Sie hat den Sport immer perfekt in ihr Leben integriert und in den vergangenen Jahren an Wettbewerben in Deutschland, Spanien, Italien und der Ukraine teilgenommen, bei denen sie zahlreiche Preise gewann. Sie startete ebenfalls bei den Olympischen Jugendspielen in Andorra. Im Jahr 2004 erhielt Poppek eine von sieben Hauptrollen in der Produktion Disney On Ice - Mickys & Minnies Fantastische Reise. "Eislaufen ist mein Leben", sagt sie. Wenn sie gerade einmal nicht auf dem Eis steht, nimmt sie Musikunterricht und genießt das Joggen, Stretching und Tanzen. "Ich möchte niemals aufhören, neue Dinge zu lernen, weil ich immer besser werden möchte", fügt sie hinzu. Hätte sie sich nicht entschlossen, ihren Lebensunterhalt mit dem Eislaufen zu verdienen, wäre sie vermutlich Profi-Tänzerin geworden. All den Kindern, die davon träumen, einmal Eiskunstläufer zu werden, rät sie: "Setzt euch ein Ziel, genießt das, was ihr tut, lernt und habt Spaß!"

KATY GRIFFITTS UND MATTHEW BUTTREY (Arielle und Prinz Eric)
Katy Griffitts und Matthew Buttrey haben ein Ziel auf dem Eis: Gemeinsam wollen sie das Publikum in der Show Disney On IceSM - Mickys & Minnies Fantastische Reise begeistern. In einer kraftvoll inszenierten und eleganten Paarnummer verkörpern sie die dynamische Arielle und den faszinierenden Prinz Eric auf dem Eis. Bereits im Alter von vier Jahren begann die im kalifornischen San Diego geborene Katy mit dem Eislauf. "Schon damals beobachtete ich, wie die Menschen auf einer Eislaufbahn in einem Einkaufszentrum in meiner Heimatstadt Eis liefen", erinnert sie sich. "Ich flehte meine Mutter solange an, bis sie mir erlaubte, es auch mal zu probieren." Sie trainierte beim Los Angeles Figure Skating Club unter der Anleitung der bekannten Trainer Cindy Stuart und Frank Carroll und schon bald war sie so gut, dass sie an den Nationalen Meisterschaften teilnehmen konnte. Nach einer erfolgreichen Karriere als Amateur kam Katy im Jahr 1997 zu Disney On Ice und im Jahr 2003 zur Show Mickys & Minnies Fantastische Reise. "Ich genieße es, meine Persönlichkeit auf dem Eis zum Ausdruck zu bringen", sagt Katy, "und all meine Sorgen und den Stress [beim Eiskunstlauf] abzuschütteln."
Der natürlichen, kindlichen Neugierde war es zu verdanken, dass Matthew im Alter von sieben Jahren zum ersten Mal auf dem Eis stand. 1991 und 1994 nahm er an diversen nationalen Wettbewerben teil. 1994 gewann er im Rahmen der Nationalen Meisterschaften eine Bronzemedaille im Paarlauf. Seine Medaille bei den Nationalen Meisterschaften erhielt er an seinem siebzehnten Geburtstag und bezeichnet diesen Moment selber als seinen größten Erfolg. Im Jahre 1997, noch während seines Studiums an der Southeast Missouri State University, nahm Matthew an einem Casting für Disney On Ice teil und begann kurze Zeit später seine Profikarriere in der Rolle des John Smith in der Disney On Ice –Produktion Forever Love featuring Pocahontas. "Ich genieße den Adrenalinstoss, den ich bekomme, wenn ich vor tausenden von Zuschauern auftrete", sagt Matthew. "Ich möchte, dass die Zuschauer von der Geschichte mitgerissen werden." Nach ihren Einzelerfolgen trafen beide Eiskunstläufer im Jahr 2000 bei Disney On Ice aufeinander und laufen nun gemeinsam in der Disney Produktion Mickys & Minnies Fantastische Reise - einer Kompilation aus mehreren Disney-Stories, die das Publikum unter anderem in das Unterwasserkönigreich der Arielle oder in die Magie einer verzauberten Insel eintauchen lassen. Katy sagt, dass der Erfolg des Paares auf dem Eis in ihrer starken Freundschaft begründet liegt. "Matthew und ich sind nicht nur Partner, sondern uns verbindet darüber hinaus auch eine enge Freundschaft, die für jeden sichtbar ist, wenn wir zusammen laufen", fügt sie hinzu.

SABRINA CROTENKO (Cruella De Vil)
Sabrina Crotenko begann mit dem Eislaufsport als sie gerade mal acht Jahre alt war und in Regina, im kanadischen Saskatchewan, noch zur Grundschule ging. Ihr Naturtalent wurde bereits von Anfang an erkannt und man empfahl ihr eine Profikarriere. "Ich erinnere mich noch gut daran, wie motiviert ich war, als ich mit dem Eiskunstlauf begann." "Ich weiß noch ganz genau, wie ich zusammen mit meiner Mutter zur Optimist Arena, unserer Eislaufbahn in Regina, rannte, um dort so oft wie möglich zu trainieren. Mir hat diese Sportart von Anfang an einfach Spaß gemacht." Nach jahrelangem Training in der Optimist Arena und einer engen Verbundenheit mit dem Saskatchewan Youth Ballet beschloss Sabrina auszuprobieren, wie es wohl wäre, gemeinsam mit einer Profitruppe zu laufen. "Ich habe eine Freundin, die als Profi in Eisshows läuft und eines Tages dachte ich, das würde mir sicherlich auch Spaß machen", so Sabrina. "Eines Tages schlug sie mir vor, dass ich mich doch dort mal bewerben sollte, also schickte ich zusammen mit meinem Lebenslauf ein Video von mir ein und wartete gespannt darauf, was passieren würde." Kurze Zeit später erhielt Sabrina von Disney On IceSM das Angebot, dort als Ensemble-Läuferin zu starten. In der neuesten Produktion läuft sie in der Hauptrolle der Cruella de Vil aus Walt Disney's 101 Dalmatiner im Rahmen der Disney On Ice -Produktion Mickys & Minnies Fantastische Reise – einer Show, die vier unvergessliche Disney-Stories zu einer sehr spannenden und lustigen Produktion zusammenfasst. Sabrina gefällt an ihrer Arbeit bei Disney On Ice besonders, dass sie mit ihrer Performance in Geschichten eintauchen kann, an die sie sich noch allzu gut aus ihrer Kindheit erinnert. "Die Welt von Walt Disney hat mich schon immer fasziniert. Ich finde es einfach spannend, Teil von etwas sein zu können, das Zuschauer auf der ganzen Welt gleichermaßen begeistert", fügt Sabrina hinzu. "Ebenso begeistert es mich, zusammen mit der Show so viel zu reisen, neue Menschen kennen zu lernen und mit einigen der talentiertesten Eisläufer auf der Welt zu trainieren." Einen Grossteil ihres Erfolgs verdankt Sabrina ihren Eltern, die ihr die Möglichkeit gegeben haben, so gut und erfolgreich zu werden. Langfristig möchte Sabrina gern weiterhin so lange wie möglich für Disney On Ice auf dem Eis stehen. Anschließend möchte sie ihr Studium beenden. In ihrer freien Zeit geht sie einer Reihe von Sportarten nach, darunter Gewichtheben, Lacrosse, Wasserski und Kickboxen.

SACHA LALONDE (Peter Pan) "Als ich ein Kind war, ging meine Familie jedes Wochenende mit mir zum Eislaufen", sagt Sacha LaLonde. Seine ersten Schritte auf dem Eis machte Sacha als er vier Jahre alt war und zwei Jahre später begann er mit dem Eislauftraining. Aber seine Entschlossenheit stellte Sacha nicht nur auf dem Eis unter Beweis, sondern auch in anderen Bereichen. Er schloss sein Studium (mit den beiden Schwerpunkten Freizeitwissenschaften und Psychologie) an der University of Ottawa ab und stellte sein Können gleichzeitig bei zahlreichen Eiskunstlauf- Wettbewerben unter Beweis. Parallel verbrachte er seine Zeit auch damit, Tanzunterricht zu geben, u.a. Canskate und das Teenager/Erwachsenen-Programm im Gloucester Skating Club. Im Jahr 2001 reiste Sacha nach Toronto, wo er im Rahmen eines Castings für Disney On IceSM presents Princess Classics für eine Rolle ausgewählt wurde. Aufgrund seines Erfolgs wurde er im Jahr 2003 für seine aktuelle Rolle des Peter Pan in Disney On Ice - Mickys & Minnies Fantastische Reise ausgewählt. Für Sacha ist es wichtig, mit seiner Präsenz auf dem Eis einen starken Eindruck zu hinterlassen und sein ganzes Können für das Publikum einzusetzen. "Mein Ziel ist es", so fährt er fort, "dass die Zuschauer ihre beliebtesten Disney-Geschichten auf diese völlig andere Art neu erleben."

YEVGENIY POLISHCHUK (Pongo)
Geboren im russischen Kharkov, begann Yevgeniy Polishchuk mit dem Eiskunstlauf als er eines Tages eine Eisshow im Fernsehen sah. Fortan nahm er an vielen Wettbewerben teil und erhielt zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Sein größter Erfolg, so Yevgeniy, war ein zweiter Platz beim International Tallinn Cup im Jahre 2002. Als einer der Hauptakteure bei Disney On IceSM ist Yevgeniy bestrebt, sich jeden Tag persönlich und beruflich weiter zu entwickeln. Er sagt, er hat das unermüdliche Verlangen, immer besser zu werden und er tut alles, um dieses Ziel zu erreichen. Sein Rat an die Kinder von heute: "Arbeitet ständig an euch selbst, gebt niemals auf und genießt das, was ihr tut!" In seiner Freizeit geht Yevgeniy gern ins Fitness-Studio, joggt oder spielt mit Freunden Fußball. Er interessiert sich auch sehr für Computer und sagt, dass er wohl ein Computer- Designer geworden wäre, wenn er sich nicht für eine Karriere als Eislaufprofi entschieden hätte.


Eine Übersicht, wo Disney on Ice mit "Mickys & Minnies Fantastische Reise" in Deutschland zu sehen sein wird:
16.11.05, 17.00 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
17.11.05, 18.00 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
18.11.05, 19.00 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
19.11.05, 11.00 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
19.11.05, 15.00 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
19.11.05, 18.45 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
20.11.05, 12.00 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
20.11.05, 15.45 Uhr Berlin, Arena (Velodrom)
08.12.05, 17.00 Uhr Oberhausen, König Pilsener Arena
09.12.05, 19.00 Uhr Oberhausen, König Pilsener Arena
10.12.05, 11.00 Uhr Oberhausen, König Pilsener Arena
10.12.05, 15.00 Uhr Oberhausen, König Pilsener Arena
10.12.05, 18.45 Uhr Oberhausen, König Pilsener Arena
11.12.05, 12.00 Uhr Oberhausen, König Pilsener Arena
11.12.05, 15.45 Uhr Oberhausen, König Pilsener Arena
01.02.06, 17.00 Uhr Hamburg, Color Line Arena
02.02.06, 18.00 Uhr Hamburg, Color Line Arena
03.02.06, 19.00 Uhr Hamburg, Color Line Arena
04.02.06, 11.00 Uhr Hamburg, Color Line Arena
04.02.06, 15.00 Uhr Hamburg, Color Line Arena
04.02.06, 18.45 Uhr Hamburg, Color Line Arena
05.02.06, 12.00 Uhr Hamburg, Color Line Arena
05.02.06, 15.45 Uhr Hamburg, Color Line Arena

Karten für die Shows kosteten zwischen 8,50 Euro und 25,50 Euro (zzgl. Gebühren).

(Tobi)