MIT DEM FLUGZEUG

Der Flughafen Wien-Schwechat (VIE) wird von mehr als 40 europäischen Städten aus direkt angeflogen. Er liegt 19 km südöstlich von Wien, ist aber gut mit der Stadt verbunden, vor allem mit dem City Air Terminal am Bahnhof Wien-Mitte.

Die S-Bahn-Linie S 7 fährt alle 30 Minuten zwischen 5:00 Uhr und 22:30 Uhr mit dem Zentrum (Praterstern oder Wien-Mitte). Die Fahrtzeit beträgt etwa 25 Minuten, der Fahrpreis 3 Euro pro Strecke.

Die Busse der Vienna Airport Lines fahren zwischen 5 Uhr und 1 Uhr alle 20 bis 30 Minuten direkt vor der Ankunfts- und Abflughalle in Richtung City Air Terminal (Fahrzeit 20 bis 25 Minuten). Etwas seltener verkehren Busse zum Süd- und Westbahnhof. Mit dem Bus in die Stadt zahlt man knapp 8 Euro pro Strecke.

Für eine bequeme und schnelle Fahrt ins Zentrum empfiehlt sich der City Airport Train (CAT), der alle 30 Minuten zwischen 5:30 Uhr und 23:30 Uhr ohne Zwischenstopp direkt zum City Airport Terminal am Bahnhof Wien-Mitte fährt und hierfür nur 16 Minuten benötigt. Erwachsene zahlen für ein Hin- und Rückfahrtticket 16 Euro, für eine Strecke 9 Euro (online kann man die Tickets für einen Euro weniger ordern). Dafür sitzt man in sehr sauberen, neuen Zügen gut gepolstert und wird sehr ruhig in die Stadt gebracht. Mehr Informationen findet man auf der CAT Website.

Natürlich kommt man auch mit dem Taxi in die Stadt, hierfür zahlt man aber zwischen 20 und 35 Euro pro Strecke.

(alle Angaben ohne Gewähr - Stand: April 2004)

Mehr Informationen über den Flughafen Wien-Schwechat findet man auf seiner Website.


MIT DEM AUTO

Aus Süd-Deutschland fährt man von München die A8/E52 nach Salzburg, von dort die A1/E60 nach Wien oder von Passau die B 130/129 nach Linz und von dort die A1/E60 nach Wien. Wer es schön mag, dem sei die "Straße der Kaiser und Könige" ab Frankfurt am Main über Linz durch die Wachau nach Wien ans Herz gelegt (ca. 750 km).

Aus der Schweiz gibt es von Zürich zwei Routen nach Wien. Die erste führt über die N3 bis Sargans, dann die N 13/E43 bis Feldkirch, die A14/E60 bis Bludenz, die S16/B316 bis Landeck, die A12/E60 bis Wörgl, die B312/B21 bis Salzburg und die A1/E60 bis Wien. Die zweite Route führt durch Deutschland und geht über die E41 von Zürich nach Winterthur, die N1/E60 bis Bregenz, die A96/E54 nach München, von dort die A8/E52 nach Salzburg und die A1/E60 nach Wien.

Wer die österreichischen Autobahnen nutzt, der benötigt auf Grun der Mautpflicht eine Vignette - dies also am besten rechtzeitig besorgen. Für zehn Tage zahlt man 7,60 Euro, für zwei Monate 21,80 Euro oder für ein Jahr 72,60 Euro.

Auf Österreichs Autobahnen gilt ein Tempolimit von 130 km/h, auf Landstraßen 100 km/h, innerhalb eines Orts darf man 50 km/h schnell fahren. Die Alkoholgrenze liegt bei 0,5 Promille.

(alle Angaben ohne Gewähr - Stand: April 2004)


MIT DER BAHN

Von einigen deutschen Großstädten ebenso wie von Basel und Zürich kommt man mit dem Eurocity nach Wien. Nach der Ankunft am Westbahnhof kommt man mit der U3 oder U6 in der Stadt weiter.


MIT DEM BUS

Mit dem Bus kommt man natürlich auch nach Wien. Am Südtirolerplatz befindet sich ein Busbahnhof. Die Standortverlagerung und Neusituierung des Busbahnhofes Wien Mitte ist weiterhin in Diskussion.